Alle Termine

NEU: Der Klimaschutz-Newsletter. Hier einfach anmelden:

Zu viele Termine? Hier gibt’s die Highlights… Fehlen Termine? Bescheid sagen!

Für mehr Informationen lassen sich die Termine aufklappen (Klick auf den Titel). Noch mehr Informationen (genaue Adresse, etc.) stehen auf der Detailseite („Weiterlesen“).

Feb
29
Sa
2020 ist Umschaltjahr – XR-Demonstration
Feb 29 um 14:00 – 16:30
2020 ist Umschaltjahr - XR-Demonstration

Unter dem Motto „2020 ist Umschaltjahr“ wird es am Samstag, dem nur alle vier Jahre vorkommenden 29. Februar, eine angemeldete Demonstration geben. 2020 ist das Jahr, in dem Klimagerechtigkeit politisch ernst genommen werden muss, wenn wir eine Chance haben wollen, katastrophalen Entwicklungen gegenzusteuern. Dazu gehört es, CO2-Emmissionen sofort herunterzufahren und den massiven Verlust an Biodiversität aufzuhalten.

Umschalten: Städtische Freiräume statt geräumige PKWs /Parkbänke statt Parkplätze

Ein Teil des Demonstrationszugs besteht aus Gehzeugen – tragbaren „Autos“ in Form eines Holzrahmens –, die deutlich machen, wie viel Platz der Individualverkehr in unseren Städten raubt. Denn neben der viel thematisierten CO2-Bilanz von Verbrennungsmotoren stehen Autos in Städten auch sonst für ein überholtes Konzept. Der Verkehr sorgt für gefährliche Situationen, birgt Gesundheitsgefahren durch Abgase und Lärm und hat vor allem einen enormen Platzbedarf.

+++ Kommt mit auf die Straße, nehmt den Platz zurück, bringt Fahrräder und gute Laune mit! Zeit und Ort: 29.02.20, 14:00 Uhr, Treffpunkt Peter-Fechter-Ufer, Höhe Glocksee

Umschalten: Zukunft statt Kohle, Fahrradtour statt Flugreise, Fair statt Fast Fashion! Es gibt viele Änderungen alter Gewohnheiten, die unsere Politik im Sinne des Erhalts unserer Lebensgrundlagen veranlassen und die wir als Gesellschaft tragen müssen. Extinction Rebellion und andere Klimagerechtigkeitsbewegungen machen das in ihren Aktionen immer wieder sichtbar.

Wir, die Ortsgruppe von Extinction Rebellion Hannover, verfolgen nicht das Ziel, einzelne Menschen zu diffamieren – ganz im Sinne unseres Prinzips „Wir vermeiden Schuldzuweisungen und Beleidigungen“. Wir möchten vielmehr jede*n dazu einladen, den eigenen Lebensstil zu hinterfragen und Platz für eine Vorstellung von Veränderung zu schaffen.

Apr
24
Fr
Globaler Klimaaktionstag @ Gehrden
Apr 24 ganztägig

Infos folgen

Mai
16
So
Autofreier Sonntag @ Hannover
Mai 16 ganztägig

Nein, kein Scherz. Der nächste autofreie Sonntag ist wirklich erst für 2021 geplant: www.hannover.de

„Autofreier Sonntag“ und „Fest der Kulturen“ künftig im Wechsel

Die beiden Großveranstaltungen werden ab 2020 im jährlichen Wechsel stattfinden. Im kommenden Jahr wird das zehnjährige Jubiläum des „Fests der Kulturen“ gefeiert. 2021 zum „Autofreien Sonntag“ werden dann wieder Zehntausende zur großen Klimaschutz- und Mobilitätsparty erwartet. Grund für den neuen Rhythmus sind der große finanzielle und personelle Aufwand der Veranstaltungen.

„Beide Events sind fest im städtischen Veranstaltungsprogramm verankert und ziehen aufgrund der ganz besonderen Atmosphäre eine große Anzahl von Besucher*innen, darunter viele Familien, in die Innenstadt. Die Veranstaltungen zeigen, dass umweltbewusstes und klimagerechtes Verhalten sowie Weltoffenheit und Toleranz zwei Handlungsfelder von grundlegender Bedeutung sind“, erläutert Sabine Tegtmeyer-Dette, Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt. „Diesem Wunsch nach nachhaltiger Stadtentwicklung in all ihren Facetten wollen wir auch weiterhin Raum geben. Nachhaltig müssen wir aber auch mit den Ressourcen der Stadtverwaltung umgehen, weshalb wir den zweijährlichen Wechselrhythmus für erforderlich halten“, so Tegtmeyer-Dette.

Die nächsten Termine

Das „Fest der Kulturen“ soll am 22. und 23. August 2020 auf dem Trammplatz und der benachbarten Maschpark-Wiese stattfinden. Gleichzeitig wird am 22. August (Samstag) ein „Tag der offenen Tür“ im Rathaus veranstaltet. Der nächste „Autofreie Sonntag“ wird am 16. Mai 2021 gefeiert. Für die Organisation des „Autofreien Sonntags“ wird weiterhin das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro federführend verantwortlich sein, für das „Fest der Kulturen“ das städtische Eventmanagement. Interessierte Akteur*innen können sich ab September 2020 per E-Mail unter autofrei@hannover-stadt.de für den „Autofreien Sonntag 2021“ anmelden.