Alle Termine

Aufgrund der COVID-19-Pandemie fallen derzeit viele Veranstaltungen aus. Wir versuchen nach bestem Wissen solche Infos hier zu ergänzen, sind dabei aber auf Hinweise angewiesen! Bleibt im Zweifel bitte zuhause. #FlattenTheCurve

NEU: Der Klimaschutz-Newsletter. Hier einfach anmelden:

Zu viele Termine? Hier gibt’s die Highlights… Fehlen Termine? Bescheid sagen!

Für mehr Informationen lassen sich die Termine aufklappen (Klick auf den Titel). Noch mehr Informationen (genaue Adresse, etc.) stehen auf der Detailseite („Weiterlesen“).

Mai
11
Mo
Vortrag: Zurück aus der Arktis – Ein Bericht von der MOSAiC-Expedition (Friederike Krüger & Dr. Rainer Lehmann) @ Hörsaal F303, Haupgebäude Leibniz Universität
Mai 11 um 19:30

Die Arktis ist die sich am schnellsten erwärmende Region der Erde. Um
die dortigen Prozesse besser zu verstehen, wird das Gebiet nun über ein
gesamtes Jahr hinweg von insgesamt 600 Personen aus 17 Nationen
multidisziplinär erforscht. Die Geographielehrerin Friederike Krüger war
sechs Wochen auf einem Begleitschiff dabei, um Unterrichtsmaterial zu
erstellen. In ihrem Vortrag berichtet sie von ihren Erfahrungen und zeigt
eigene Bilder und Videos.
Außerdem stellen Rainer Lehmann (Arbeitskreis Polarlehrer der
Deutschen Gesellschaft für Polarforschung) und Friederike Krüger
Konzepte vor, um die geographischen Besonderheiten der Polargebiete
sowie Expeditionsinhalte, den Klimawandel in den Polargebieten und
das Thema Nachhaltigkeit in die Schulen zu bringen.

Die Vorträge finden im Sommerhalbjahr abweichend in
Hörsaal F303 (direkt über dem Hörsaal F102) statt.
Leibniz Universität, Welfengarten 1 (Nienburger Straße,
Stadtbahn-Linien 4 und 5, Haltestelle Universität)
Beginn: 19.30 Uhr

Eintrittspreise:
Mitglieder der GGH, Studierende der LUH sowie Schüler/innen frei, Nichtmitglieder 5 €

Jun
15
Mo
Vortrag: Lösslandschaften – Schatztruhe Europas und Norddeutschlands (Prof. Dr. Frank Lehmkuhl) @ Hörsaal F303, Haupgebäude Leibniz Universität
Jun 15 um 19:30

Schätze zeichnen sich durch einen hohen Wert aus: Dabei kann es sich
um Real- und Nutzwerte, aber vor allem auch um ideelle Werte handeln.
Hierzu zählen die Zeugnisse der Vor- und Frühgeschichte, die im Löss
konserviert werden. Darüber hinaus ermöglichen Lösse als umfangreiche
Umweltarchive auch die Rekonstruktion der Klima- und Landschafts-
geschichte. So kann der Löss als Archiv der Einwanderungsgeschichte
des anatomisch modernen Menschen nach Europa genutzt werden.
Doch der Wert der Lösse geht weit hierüber hinaus: Lösslandschaften
bieten mit ihren fruchtbaren Böden einen entscheidenden Gunstfaktor für
die landwirtschaftliche Produktion und stellen daher wichtige europäische
Altsiedellandschaften dar, was ihre Bedeutung als archäologisches Archiv
untermauert.
Beide Aspekte unterstreichen den Wert des Lösses – doch der Schatz ist
gefährdet: Landnutzungs- und Klimawandel führen zur Verstärkung von
Prozessen und Prozesskombinationen, die insbesondere seine Funktion
als Gunstraum für die Bodenbildung bedrohen.
Der Vortrag soll eine Einführung in die Lösslandschaften, ihre Erforschung
aber auch ihre Gefährdung bieten – Schatzkarte inklusive!

Die Vorträge finden im Sommerhalbjahr abweichend in
Hörsaal F303 (direkt über dem Hörsaal F102) statt.
Leibniz Universität, Welfengarten 1 (Nienburger Straße,
Stadtbahn-Linien 4 und 5, Haltestelle Universität)
Beginn: 19.30 Uhr

Eintrittspreise:
Mitglieder der GGH, Studierende der LUH sowie Schüler/innen frei, Nichtmitglieder 5 €