Alle Termine

NEU: Der Klimaschutz-Newsletter. Hier einfach anmelden:

Zu viele Termine? Hier gibt’s die Highlights… Fehlen Termine? Bescheid sagen!

Für mehr Informationen lassen sich die Termine aufklappen (Klick auf den Titel). Noch mehr Informationen (genaue Adresse, etc.) stehen auf der Detailseite („Weiterlesen“).

Mrz
4
Mi
Begrüntes Hannover: Vom Hundertwasserhaus bis zum MA 48 – Wiens Offensive zur Klimaanpassung bei Gebäuden (Dipl.-­Ing. Claudia Prinz­‐Brandenburg) @ Neues Rathaus, Mosaiksaal
Mrz 4 um 18:00

Zur Besichtigung Wiener Architektur gehören heute nicht nur Bauten aus der k.u.k.- Monarchie sondern auch das „Hundertwasserhaus“, das 1983 Friedensreich Hundertwasser und Josef Krawina planten. Hier wurde konsequent Begrünungen als Gestaltungselement genutzt, um die gradlinige  Rasterarchitektur zu durchbrechen und so „den Menschen ein ihnen genehmes Wohnumfeld zu schaffen“. Das Magistratsgebäude 48, in dem die Wiener Abfallwirtschaft untergebracht ist, wurde von der Stadtverwaltung an allen Fronten intensiv begrünt, um das Stadtklima zu verbessern und auch optisch Akzente zu setzen. Frau Prinz-Brandenburg  vom Dezernat „Architektur und Stadtgestaltung“ wird beide Gebäude vorstellen, und berichten, welche weiteren Begrünungsprojekte die Stadt Wien plant.


Mit der Vortragsreihe wollen der BUND Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover über die Vorteile von Gebäudebegrünungen und Entsiegelungsmaßnahmen informieren und auf die Fördermöglichkeiten im Rahmen des Projektes „Begrüntes Hannover“ aufmerksam machen. Mehr Informationen zum Förderprogramm
unter: www.begruenteshannover.de. Kontakt: (05 11) 70 03 82 47 oder begruenteshannover@nds.bund.net.

Mrz
16
Mo
Begrüntes Hannover: Wie grün und klimafreundlich ist Hannover? – Rück- und Ausblick nach acht Jahren Förderprogramm „Begrüntes Hannover“ (Dipl.-Biol. Jana Lübbert & Dipl.-Biol. Gerd Wach) @ Neues Rathaus, Mosaiksaal
Mrz 16 um 18:00

Das seit 2012 bestehende städtische Förderprogramm „Begrüntes Hannover“ konnte bereits zahlreiche Fassaden- und Dachbegrünungen sowie Hofentsiegelungen im dicht bebauten Stadtgebiet Hannovers finanziell bezuschussen, wodurch ein Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas, des Wasserrückhaltes, der Luftreinhaltung und der Steigerung der Biodiversität  geleistet wurde. Wie viel grüner ist dadurch die Stadt geworden? Und wie viel Potential ist noch vorhanden? Der BUND Region Hannover, der für die Landeshauptstadt das Projekt umsetzte, zieht eine Bilanz.


Mit der Vortragsreihe wollen der BUND Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover über die Vorteile von Gebäudebegrünungen und Entsiegelungsmaßnahmen informieren und auf die Fördermöglichkeiten im Rahmen des Projektes „Begrüntes Hannover“ aufmerksam machen. Mehr Informationen zum Förderprogramm
unter: www.begruenteshannover.de. Kontakt: (05 11) 70 03 82 47 oder begruenteshannover@nds.bund.net.