Alle Termine

NEU: Der Klimaschutz-Newsletter. Hier einfach anmelden:

Zu viele Termine? Hier gibt’s die Highlights… Fehlen Termine? Bescheid sagen!

Für mehr Informationen lassen sich die Termine aufklappen (Klick auf den Titel). Noch mehr Informationen (genaue Adresse, etc.) stehen auf der Detailseite („Weiterlesen“).

Nov
4
Mo
Burnoutprävention – Ein Workshop für Klima-Aktivist*innen @ Praxis für Psychotherapie
Nov 4 um 19:00 – 20:30

Themen:

  • Nachhaltiger Aktivismus – wie kann ich mein Engagement so gestalten, dass ich mir selbst nicht schade und meine Kraft nicht verliere?
  • Wie kann ich den Stress bewältigen, der durch Sorge, Angst, Ohnmachtsgefühle entsteht?
  • Was kann ich konkret tun, um gut für mich zu sorgen?

Am 04.11.2019, erster Montag im November, 19.00-20.30 Uhr

Ort: Praxis für Psychotherapie, Tiergartenstrasse 122, 30559 Hannover

Leitung: Dipl. Psych. Jennifer Browne, Dr. med. Monika Krimmer von Psychologists for Future

Melde Dich an bis zum 01.11.2019:

jbrowne@web.de, m.krimmer@web.de

Link zum Aushang mit allen Infos

Nov
5
Di
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude
Nov 5 um 18:30
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Jour Fixe International: Podiumsdiskussion @ Leibnizhaus
Nov 5 um 19:00

Das Hochschulbüro für Internationales organisiert am Dienstag, den 05.11.2019 in Rahmen unserer Jour Fixe International eine Podiumsdiskussion zum Thema Nachhaltigkeit und ich wollte mich erkundigen, ob Sie Interesse und Zeit hätten, als Referent/in an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Ziel dieser Veranstaltung ist die Anwesenden zu informieren, wie sie sich in unterschiedlichen Bereiche des Alltags für Nachhaltigkeit engagieren können. An der Podiumsdiskussion nehmen auch ein Mitarbeiter der Unternehmen „The Green and Lean Company“, ein Vertreter der Bewegung „Student for Future“ und eine Mitarbeiterin der Loseladen „Lola“ teil.

Die Veranstaltung findet im Leibnizhaus statt und fängt um 19 Uhr. Die Diskussion findet auf Englisch statt, da viele unsere Teilnehmer (internationalen Studierenden und Doktoranden) kein Deutsch können.

Nov
6
Mi
Wissen versus Handeln im Klimaschutz @ Haus der Region
Nov 6 um 17:00 – 19:30

Diskussionsrunde mit Harald Welzer zum Klimaschutz im Haus der Region am 6. November um 17.00 Uhr

Mit der öffentlichen Veranstaltung „Wissen versus Handeln im Klimaschutz“ im Haus der Region greift das Kuratorium Klimaschutzregion Hannover die aktuelle gesellschaftliche Diskussion zum Klimaschutz auf. Keynote ist der Sozialpsychologe und Autor Prof. Dr. Harald Welzer. Einen weiteren Impulsvortrag hält Prof. Dr. Florian Kaiser von der Universität Magdeburg. Außerdem gibt es eine Podiums- und Publikumsdiskussion, an der u.a. Jugendliche der „Fridays for Future-Bewegung“ und der hannoversche Rapper SPAX teilnehmen. Die Moderation übernimmt HAZ-Redakteur Jan Egge Sedelies. Termin ist der 6. November 2019 von 17:00 bis 19:30 Uhr.

Programm Wissen versus Handeln im Klimaschutz

Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen per Email an: klimaschutzleitstelle@region-hannover.de

Youth for Future – Wir sind jung und brauchen die Welt @ Lichthof, Leibniz Universität
Nov 6 um 20:00
Ragna Diederichs (Aktivistin, Göttingen), Ricarda Lang (Sprecherin Grüne Jugend, Berlin),
Kevin Kühnert (Juso-Vorsitzender, Berlin)

Am 15. März 2019 waren Schätzungen zufolge weltweit rund eine Million Jugendliche auf der Straße, um für die Einhaltung der Pariser Klimaziele und einen nachhaltigeren Umgang mit unserem Planeten zu demonstrieren. »Diese jungen Leute« sind laut, sie sind politisch, und sie haben klare Vorstellungen von einer lebenswerten Zukunft. Fridays for Future, Rezo oder Kevin Kühnert haben gezeigt, dass die Meinung junger Leute Gewicht hat. Doch wo lässt sich die Gesellschaft am besten verändern: im Parlament oder auf der Straße? Durch Gesetze oder durch Aktion? In Sitzungssälen oder beim Blockieren des Kohlebaggers?

Unter dem Titel »Youth for Future« diskutieren Kevin Kühnert, Ragna Diederichs und Ricarda Lang mit Salon-Volontärin Mariel Reichard darüber, welche Partizipationsmöglichkeiten und Öffentlichkeitsstrategien es heute für junge Menschen gibt, wie sie sich unterscheiden — und was ihre Ziele sind.

https://www.literarischer-salon.de/future

Lichthof im Welfenschloss

Leibniz Universität Hannover

Welfengarten 1

In Zukunft

 

8/5 € ermäßigt

Die Abendkasse öffnet um 19.30 Uhr. Im Vorverkauf gibt es Karten bei der Buchhandlung Decius, Marktstraße 52, Telefon (0511) 364 76 10, oder per E-Mail an info@decius-hannover.de.

Nov
7
Do
Demo ‚Recht auf Stadt‘ + Helloweenparty
Nov 7 ganztägig
Athanasios Karathanassis: Naturzerstörung, Klimakrise und Kapitalismus – Über Zusammenhänge und Perspektiven @ f102 LUH
Nov 7 um 19:30

Wenn von Naturzerstörungen, vom Klimawandel oder Umweltschutz die Rede ist, geht es sowohl in öffentlichen Diskursen als auch im wissenschaftlichen „Mainstream“ zumeist um Fragen der technischen „Beherrschbarkeit“ von Natur, wobei insbesondere die Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz thematisiert wird, um gesetzliche Forderungen oder um normative und moralische Leitbilder, aus denen die Schonung der Natur folgen soll.

Eine zumeist ausgeblendete oder verkürzt gestellte Frage ist die nach den politisch-ökonomischen Ursachen kapitalistischer Naturverhältnisse oder anders gefragt: In welchem Zusammenhang steht die Praxis des kapitalistischen Systems und die ihr zu Grunde liegenden Logiken mit den gegenwärtigen Prozessen des Naturraubbaus und der Vernichtung der natürlichen Lebensgrundlagen, und welche gesellschaftlichen Perspektiven schließen hieran an?

Dr. Athanasios Karathanassis lehrt an der Universität Hannover, u.a. mit den Arbeitsschwerpunkten Politische Ökonomie der Globalisierung, gesellschaftliche Naturverhältnisse, gesellschaftliche Krisenentwicklungen und Soziale Bewegungen.

Nov
9
Sa
Musizieren für’s Klima @ Schillerdenkmal
Nov 9 um 13:00

Am Sa 9. Nov 13 Uhr möchte ich wieder am Schillerdenkmal (Schillerstr./Ecke Georgstr.) eine politische Aktion (Aufmerksamkeit Artensterben und Klimawandel) machen mit Musiksession und Singen von Rebellenliedern, ähnlich wie beim letzten Mal . Für das Singen wird es einen Probeabend am 7.Nov von 19.00-22:00 geben im FZH Dören An der Wollebahn 1 STB Haltestelle Peiner Str, da sind alle eingeladen, die die Lieder mitsingen wollen. Wer Ideen für die Aktion hat, bitte bei mir melden. Brauchen Leute auch fürs Flyern, einfach dabei sein oder Transparente im Vorfeld malen.

Eine weitere Singprobe soll am 21. Nov gleicher Ort und Zeit sein, das auch im Hinblick auf eine Aktion auf einem Weihnachtsmarkt.

Nov
10
So
„friedensklima“: Gottesdienst zur Eröffnung der FriedensDekade @ Friedenskirche (Zooviertel)
Nov 10 um 10:00 – 10:45
„friedensklima“: Gottesdienst zur Eröffnung der FriedensDekade @ Friedenskirche (Zooviertel)

Das Motto friedensklima der diesjährigen FriedensDekade (10. bis 20. November) verweist einerseits auf das Klima und die Atmosphäre, die das menschliche Miteinander im gesellschaftlichen Diskurs bestimmen. Andererseits geht es um die Konflikte, die aus den Folgen des Klimawandels entstehen und die den Frieden in Zukunft wesentlich beeinträchtigen werden.

Gottesdienst mit Lektor Florian Oppermann

Nov
11
Mo
Klimakrise – und jetzt? @ Umwelthaus des BUND
Nov 11 um 19:00
Klimakrise – und jetzt? @ Umwelthaus des BUND

Klimakrise – und jetzt?

Ursachen und Überwindung aus wissenschaftlicher Sicht

Prof. Dr. Gunther Seckmeyer • Institut für Meteorologie und Klimatologie • Leibniz Universität Hannover

Scienceslam @ Audimax, LUH
Nov 11 um 20:00

Der Wettbewerb

Wie bei seinem Vorbild, dem Poetry Slam, ist der Science Slam ein Wettbewerb der kreativen Köpfe – unter wissenschaftlichen Vorzeichen. Sechs junge Wissenschaftler stellen innerhalb von 10 Minuten ihre Forschungsergebnisse aus Naturwissenschaft und Technik vor und wollen dabei das Publikum begeistern. Schließlich entscheiden die Zuschauer als Jury, wer zum Science Slam Sieger gekürt wird. Und bei der knallharten Bewertung steht sicherlich nicht nur die Forschung, sondern vor allem die informative und unterhaltsame Darstellung im Vordergrund.

Nov
12
Di
TRUST-Lecture: Wirkungsvolle transdisziplinäre Forschung – Einblicke in das Projekt TransImpact @ Königlicher Pferdestall (Nordstadt)
Nov 12 um 18:00
TRUST-Lecture: Wirkungsvolle transdisziplinäre Forschung – Einblicke in das Projekt TransImpact @ Königlicher Pferdestall (Nordstadt)

Dr. Alexandra Lux, Institut für sozialökologische Forschung (ISOE)

TransImpact ist eines der wenigen Projekte, die die Wirkung transdisziplinärer Forschungsprojekte untersucht. Transdisziplinäre Forschung will komplexe gesellschaftliche Probleme lösen und wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn fördern. Bislang gibt es erst wenige Arbeiten, die die Zusammenhänge zwischen Forschungsmodus, seinen methodischen Charakteristika und den gesellschaftlichen Wirkungen thematisieren. In diesem Vortrag sollen die Möglichkeiten diskutiert werden, wie das Potenzial für gesellschaftliche Wirksamkeit systematisch im Forschungsprozess aufgebaut werden kann. Ausgehend von der Bedeutung von Dialog- und Kooperationsprozessen in transdisziplinären Forschungsprozessen werden Gestaltungsfelder für wirkungsvolle transdisziplinäre Forschung aufgezeigt.

Über die TRUST-Lecture-Reihe

Nicht erst seit Fridays4Future ist die Debatte entbrannt ob und wie evidenzbasiertes Wissen Wirkung in der Gesellschaft entfalten und wie dieses Wissen für gesellschaftliche Veränderungsprozesse nutzbar gemacht werden kann. Wissenstransfer, Third Mission, Bürgerwissenschaften und transdisziplinäre/partizipative Forschung sind dabei Schlagworte, die die Systemgrenzen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft überbrücken sollen. Damit verbunden ist die Frage, ob Wissenschaft an gesellschaftlichem Output gemessen werden kann und welche Wirkungen dieser Forschungsansatz in der Gesellschaft hat.  Die Diskussionen in den letzten Jahren zeigen, dass es kein gemeinsames Verständnis davon gibt, wie das Verhältnis Wissenschaft und Gesellschaft aussehen soll. Der Ansatz des Forschungszentrums TRUST ist dabei, dass transdisziplinäre Forschung auch Veränderungsprozesse in der Gesellschaft über evidenzbasierte Forschung unterstützen kann und somit die Wissenschaft auch ein Treiber von gesellschaftlichen Transformationsprozessen sein kann.

Die TRUST-Lecture Reihe beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft und beleuchtet die Rolle und die Aufgabe der Wissenschaft bei gesellschaftlichen Veränderungsprozessen und wie die Wirkung dieses Forschungsansatzes erhöht werden kann.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit uni transfer der Universität Hannover statt.

Informationen zu dieser und weiteren Veranstaltungen von TRUST: https://www.trust.uni-hannover.de/de/trust-lecture/

Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude
Nov 12 um 18:30
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Nov
14
Do
DMT Arena: Wem gehört die Stadt? – Wie wir die Mobilität von morgen gestalten @ HCC
Nov 14 um 18:00
DMT Arena: Wem gehört die Stadt? – Wie wir die Mobilität von morgen gestalten @ HCC

Hannover diskutiert die autofreie Innenstadt bis 2030

Was bedeutet das für die Einzelhändler in der City? Was für den Handwerker, wie betroffen sind die Berufspendler? Was muss sich dann alles ändern?

Wem gehört die Stadt?

Wie realistisch ist die Forderung nach einer autofreien Innenstadt bis 2030?

Wie wird sich Mobilität wandeln?

Sind Elektroautos den Verbrennern bei der Umweltbilanz überlegen? Was ist die richtige Strategie für mich?

Informieren Sie sich über Mobilität im Hier und Jetzt. Bringen Sie Ihre Interessen mit ein in die Diskussion. Erfahren Sie mehr über beispielhafte Lösungsansätze.

Vortrag von Prof. Dr. Stefan Bratzel: Szenarien einer mobilen Zukunft! Prof. Dr. Stefan Bratzel ist als sachkundiger Kommentator zu Mobilitätsfragen bei ARD und ZDF bekannt.

Interaktive Podiumsrunde mit der Politik: Dr. Stefan Birkner – Fraktionsvorsitzender FDP Nds. und ehemaliger Umweltminister, Peter Löck – Mobilitätsberater, Prof. Dr. Stefan Bratzel – Direktor des Center of Automotive Management (CAM), Christian Bebek – Leiter Verkehrsabteilung IHK Hannover

Moderation: Franz W. Rother, Chefredakteur Edison

Ringvorlesung: „Die Welt im Wandel – Mit Biologisierung und Digitalisierung die Welt retten?“ @ Campus Herrenhausen
Nov 14 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

14. November 2019, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Stefanie Heiden
Die Welt im Wandel – Mit Biologisierung und Digitalisierung die Welt retten?

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

Umweltschutz und Kapitalismus @ Schneiderberg
Nov 14 um 18:30

Hunderttausende gehen Woche für Woche weltweit auf die Straße, um gegen die Zerstörung der Umwelt und den Klimawandel zu demonstrieren. Sie eint das Ziel, auch noch morgen und übermorgen auf einem Planeten leben zu können, der für die Menschheit bewohnbar ist.

Doch auf dem Weg hin zu einem nachhaltigen Wirtschaften scheiden sich die Geister: Konsumverzicht sagen die einen, grüner Kapitalismus die anderen. Wieder andere weisen darauf hin, dass konsequenter, effektiver Umweltschutz nicht mit diesem System vereinbar ist, welches auf Ausbeutung des Menschen und der Natur durch den Menschen, auf den Klimakillern Krieg und Militarismus und auf Profitlogik, Konkurrenz und Wettbewerb aufbaut.

https://www.facebook.com/events/423672138336051/

„Schöpfung bewahren, den Planeten retten“ @ Gemeindehaus der Apostelkirche
Nov 14 um 19:00
„Schöpfung bewahren, den Planeten retten“ @ Gemeindehaus der Apostelkirche

Eine Veranstaltung mit Fridays For Future (Paula Weil, Schülerin), Science For Future (Dr. Jens Clausen, Mitgründer des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit), Brunhild Müller-Reiß vom Friedensbüro Hannover sowie Vertreter*innen verschiedener Hannoverscher Initiativen, die sich vor Ort für Nachhaltigkeit einsetzen.

Retten technische Innovationen das Klima? Welche Handlungsmöglichkeiten haben wir als Personen in unserem privaten Umfeld? Wie muss politisch umgesteuert werden? Reichen die Lösungen des Klima-Kabinetts? Diese Fragen wollen wir mit den geladenen Expert*innen diskutieren.

XR-Vortrag: »Das 6. grosse Artensterben« @ Gerberstr. 26 30169 Hannover
Nov 14 um 19:00

XR-Vortrag: »Das 6. grosse Artensterben« – eine philosophische Perspektive

Andreas Hetzel (Universität Hildesheim)

Nov
15
Fr
Filmabend @ St. Andreas Gemeinde, Springe
Nov 15 um 19:00

Mit dem Film „Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen“ wollen wir allen Mut und Lust machen, sich für den Klimaschutz zu engagieren, denn es werden tolle Beispiele von Menschen gezeigt, deren Handeln etwas bewirkt. Auf Reisen durch zehn Länder werden Wissenschaftler, Politiker, Landwirte und Organisationen und deren verschiedene Projekte und Initiativen vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltung wird ausgerichtet von Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH  und der Stadt Springe.

Nov
16
Sa
Workshop Bündnis Menschenrechte (Helfer*innen gesucht)
Nov 16 um 15:00

kreativer Aktivismus

Nov
17
So
„How to save our future – a guide on how to make a real impact on climate, environment and equality“ – Lesung und Diskussion mit Earthling Ed @ Warenannahme, Faust
Nov 17 um 18:30

Ed Winters Arbeit, der seinen mehr als 200.000 Followern vor allem als Earthling Ed bekannt ist, konzentriert sich auf die Umwelt-Auswirkungen unserer Ernährungs- und Lebensstil-Entscheidungen sowie auf die ethischen Werte in unserer Beziehung zu nichtmenschlichen Tieren und der Umwelt. Seine Vorträge und Ted Talks an Universitäten und Hochschulen in Europa und den USA beeindruckten Tausende von Menschen. Seine philosophischen Ideen ermöglichen es jedem, eine einfache und machbare Wahl zu treffen für ein Leben geprägt von Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und Mitgefühl.

Ed Winters, auch bekannt als Earthling Ed, ist ein veganer Dozent und Unternehmer aus London, England. Winters ist Mitgründer und Co-Direktor von Surge, einer Tierschutz-Organisation, die 2016 den “Official Animal Rights March” gegründet hat, der von 2.500 Teilnehmern in London im Jahr 2016 auf 28.000 Teilnehmer weltweit im Jahr 2018 angewachsen ist und in diesem Jahr allein in London 13.000 Menschen auf die Strasse brachte. 2017 produzierte Winters den Dokumentarfilm “Land of Hope and Glory” und eröffnete 2018 “Unity Diner”, ein gemeinnütziges veganes Restaurant in London, in dem alle Gewinne für Surge sowie für die Entwicklung eines neuen Lebenshofs für Nutztiere außerhalb von London genutzt werden. Winters hält regelmäßig Reden an Unternehmen, Schulen und Universitäten in Europa und den USA, sowie Gastvorlesungen an Ivy League-Schulen wie Harvard und Cornell. Er hielt bereits zwei Ted Talks an der Lund University und an der Bath University. Seit Anfang 2019 hat Winters auch seinen eigenen Podcast namens “The Disclosure Podcast”.

Achtung: Lesung in englischer Sprache. Fragen und Antworten deutsch und englisch.

Eine Veranstaltung von Feinkost Lampe und AV Hannover in Kooperation mit dem Kulturzentrum Faust.

Nov
18
Mo
Radverkehrssymposium @ Haus der Region
Nov 18 um 10:00 – 16:30

„Gute Fahrt auf guten Wegen – Standards für Radverkehrsanlagen“ – darum geht es beim Radverkehrssymposium am 18. November im Haus der Region in Hannover

Die Region Hannover und AGFK-Niedersachsen veranstalten 10.00-16.30 Uhr das Radverkehrssymposium im Haus der Region, Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover. Alle Interessierten sind einladen, sich über Standards von Radverkehrsanlagen zu informieren und diese zu diskutieren.

Programm

Unter anderem wird Stefan Bendiks (www.artgineering.eu, Brüssel) einen Überblick über niederländische Standards geben und diese in den Kontext der Stadtgestaltung bringen.

Thiemo Graf (www.innovative-staedte.com) wird die Bedeutung einer intuitiven Gestaltung der Radverkehrsinfrastruktur hervorheben und die psychologische Grundlage erläutern.

Zahlreiche weitere spannende Vorträge und Gespräche erwarten die Gäste.

Das gesamte Programm folgt in Kürze.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link: https://www.agfk-niedersachsen.de/anmeldung.

Anmeldeschluss ist der 11. November 2019.

Nov
19
Di
„Klima-Andacht“ @ Apostelkirche
Nov 19 um 18:00
„Klima-Andacht“ @ Apostelkirche

Mit Diakonin Merz und gestaltet durch Konfirmand*innen der Kirchengemeinde.

Podiumsdiskussion: „Welche Auswirkungen hat die moderne Landwirtschaft auf das Mensch-Tier-Verhältnis – Sind Hochleistungszucht und Umweltschutz vereinbar?“ @ Aula der TiHo
Nov 19 um 18:30
Die IVSA (International Veterinary Students‘ Association) lädt erneut zu einer Podiumsdiskussion am Dienstag, den 19.11.2019, in der Aula der TiHo ein. Der Einlass ist ab 18:00 Uhr geöffnet, um 18:30 Uhr wird die Podiumsdiskussion offiziell beginnen. Das Thema dieses Mal lautet:
„Welche Auswirkungen hat die moderne Landwirtschaft auf das Mensch-Tier-Verhältnis – Sind Hochleistungszucht und Umweltschutz vereinbar?“

Wir freuen uns, folgende Referenten in unserem Podium begrüßen zu dürfen, die die Themenkomplexe kritisch hinterfragen und zu einer angeregten Diskussion beitragen werden.

  • Dr. Christian Sürie, Lehr – und Forschungsgut Ruthe
  • Dr. Jürgen Rothert, Geschäftsführer AgroPrax, Ankum
  • Dieter Ruhnke, Leiter Tierschutzbund Niedersachsen
  • Dr. Dirk Hesse, Geschäftsführer BFL, Gründer AgriKontakt, Dozent JLU Gießen
  • Prof. Dr. Jens Tetens, Leiter der Abteilung Genetik und züchterische Verbesserung funktionaler Merkmale an der Georg-August-Universität Göttingen
Die Moderation wird wieder Herr Prof. Dr. Gerhard Breves, Leiter des Physiologischen Instituts der TiHo, übernehmen und durch den Abend führen.
Nach der Diskussion erfolgt eine offene Fragerunde für die Zuschauer, zu der alle herzlich eingeladen sind, sich aktiv zu beteiligen und Fragen an die Referenten zu stellen!
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn es werden sowohl süße als auch herzhafte Snacks, Popcorn und Getränke verkauft.
Die IVSA freut sich auf eine rege Teilnahme und eine kritische Diskussion!
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude
Nov 19 um 18:30
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Nov
21
Do
Energetische Sanierung: Wieso, weshalb, warum? @ ÜSTRA-Kundenzentrum
Nov 21 um 17:30 – 19:00

Vortrag am ServicePoint Klimaschutz aus der Reihe „Mach dein Haus fit!“

Wozu dämmen? Wo dämmen – innen oder außen? Welcher Dämmstoff? Wie dämmen – konventionell oder ökologisch? Wie dick sollte Dämmung sein? Die Fragen werden anschaulich mit Praxisbeispielen beantwortet. Nebenbei wird auf diverse Verunsicherungen und Missverständnisse aus der Welt der Bauphysik eingegangen.

Zeit: 21. November 2019, 17.30-19 Uhr
Ort: Veranstaltungsraum (1.OG) im ÜSTRA-Kundenzentrum, Karmarschstraße 30/32, 30159 Hannover

Der Eintritt ist kostenlos, es gibt Snacks und Getränke.

Ringvorlesung: „Mikroorganismen im Boden – unsichtbare Akteure des Klimawandels“ @ Campus Herrenhausen
Nov 21 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

21. November 2019, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Marcus Andreas Horn
Mikroorganismen im Boden – unsichtbare Akteure des Klimawandel

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

„System Change Not Climate Change“? @ Elchkeller
Nov 21 um 19:00 – 21:30
„System Change not Climate Change“? – Offenes Treffen von direction f

„System Change not Climate Change“ ist eine bekannte Parole der letzten Demonstrationen. Doch was soll das konkret heißen? Welches System? Und was genau muss sich wie verändern, damit wir die Katastrophe noch eindämmen?

Wir haben uns diese Fragen gestellt und sie mit der gleichnamigen Broschüre zu beantworten angefangen. Doch: Eine Broschüre kann nicht zig Bücher und Jahrzehnte der Wissenschaft ersetzen. Sie kann nicht die gemeinsame Praxis und Veränderung der zerstörerischen Realität ersetzen. Sie kann daher nur ein erster Schritt gewesen sein.

Daran anzuknüpfen, die Inhalte zu vertiefen und mit Euch darüber zu sprechen, wie wir gemeinsam eine andere Welt gestalten können, soll unser nächster sein. Wir möchten mit Euch über Ängste, aber auch Zukunftsvisionen und Ideen sprechen, wie wir Angst und Krise begegnen können. Was sind eure Fragen und was sind eure Ideen für den System Change?

Dazu und zur Vorstellung unserer Broschüre, laden wir Euch zu einem ersten offenen Austausch ein.

Die Broschüre in digitaler Form lässt sich hier ansehen.

 

Über Uns – direction f

Wir wollen uns von unserer Angst und Ohnmacht gegenüber aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen nicht lähmen lassen und stattdessen einen eigenen Beitrag zu ihrer Veränderung leisten. Dazu gehen wir gemeinsam auf die Suche: Wir suchen die Gründe für die aktuellen und zukünftigen Krisen und Probleme und wollen ihnen eine Praxis der Veränderung entgegensetzen. Um diese Antworten zu finden, müssen wir alles infrage stellen.

Aktuell beschäftigen wir uns mit der Klimakrise und der Angst vor der Zukunft. Um einen Überblick zu verschaffen und die komplexen Zusammenhänge – z.B. von Klimakrise und Ökonomie – bewusst zu machen, haben wir die Broschüre „System Change Not Climate Change“ geschrieben. Darin suchen wir nach den Ursachen von Klimawandel und Naturzerstörung und zeigen erste Ideen, wie Veränderungen aussehen können, die uns die Angst vor der Zukunft nehmen.

Ein Fossil am Ende – Der deutsche Kohleausstieg und seine Folgen @ Xplanatorium, Schloss Herrenhausen
Nov 21 um 19:00 – 22:00
Ein Fossil am Ende - Der deutsche Kohleausstieg und seine Folgen @ Xplanatorium, Schloss Herrenhausen

Link zur Veranstaltung

Die deutsche Bundesregierung hat sich für den Kohleausstieg entschieden – aber was bringt er wirklich für unser Klima? Und welche Folgen hat er für die Wirtschaft? Diese und weitere Fragen diskutieren Expertinnen und Experten am 21. November in Hannover.

Deutschland hat sich bis zum Jahr 2030 als Klimaschutzziel gesetzt, die Emissionen von Treibhausgasen um mindestens 55 % gegenüber den Werten von 1990 zu reduzieren. Dies ist nur mit dem Kohleausstieg möglich – denn immer noch stammen 38 % des deutschen Stroms aus der Kohleverbrennung, die weitreichende Gefahren für Klima und Umwelt mit sich bringt: CO2-, Feinstaub- und Schwermetallausstöße verschmutzen die Luft, massive Eingriffe in Natur und Landschaft sowie ein hoher Verbrauch von Grundwasser gefährden Flora und Fauna und bedrohen damit unsere Lebensgrundlage. Im Januar 2019 traf die von der der Bundesregierung eingesetzte Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung eine historische Entscheidung für den Klima- und Umweltschutz: 2038 soll das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland vom Netz gehen. Ein öffentlich viel gelobter Entschluss, der jedoch neue Fragen aufwirft:

Ist die deutsche Industrie ohne Kohlestrom weiter wettbewerbsfähig?

Können alternative Energiequellen wie Sonnen- und Wasserkraft, Erdwärme, Windenergie oder Biomasse den Wegfall des Kohlestroms auffangen oder müssen wir gar auf Kohlestrom aus Polen und Atomstrom aus Frankreich zurückgreifen?

Welche Maßnahmen für einen gelingenden Strukturwandel in den betroffenen Regionen in Deutschlands notwendig? Und: Kann der Klimawandel so wirklich gestoppt werden?

Diese Veranstaltung richtet sich an ein neugieriges Publikum, das sich für aktuelle Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft interessiert.

Herrenhäuser Forum Mensch-Natur-Technik
Ein Fossil am Ende – Der deutsche Kohleausstieg und seine Folgen
Donnerstag, 21. November 2019, 19.00 Uhr
Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Hannover

Nov
22
Fr
11. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren @ Hannover Congress Centrum (HCC)
Nov 22 – Nov 23 ganztägig

18 Milliarden Euro an Energiekosten können in Deutschland durch Effizienzmaßnahmen bis 2020 eingespart werden, so sagt es der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz. Eines der Ziele dieses Aktionsplans ist es, das Einsparpotenzial auch im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden zu realisieren. Genau dieses Anliegen führt zum nunmehr elften Mal Architekten, Bauingenieure, Planer, Handwerker und Energieberater zur EffizienzTagung Bauen+Modernisieren zusammen.

Auch dieses Jahr werden sich die Teilnehmer mit bautechnischen Fragen der Energieeffizienz von Gebäuden beschäftigen. Um bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu realisieren, muss die energetische Sanierung bestehender Gebäude deutlich schneller vorankommen als derzeit. Es wird befürchtet, dass dieses Ziel nicht erreicht wird, daher thematisiert die EffizienzTagung Bauen+Modernisieren erneut den für
eine erfolgreiche Energiewende erforderlichen kulturellen Wandel in der Gesellschaft.

Das Vortragsprogramm greift viele Aspekte auf, von der Wärmeversorgung in Quartieren über emissionsarme Baustoffe und effiziente Haustechnik bis hin zur integralen Planung. Wie gewohnt können Sie sich auch 2019 Ihr ganz persönliches Tagungsprogramm zusammenstellen. Viel Zeit zum Diskutieren ist natürlich auch wieder eingeplant.

Nov
23
Sa
Total GlobalES(SEN) @ Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover
Nov 23 um 15:00 – 22:00

Betrachten Sie mit uns das Thema „Wie werden wir (auch in Zukunft) alle satt?“ aus der globalen Perspektive. Mit Filmen, einer Podiumsdiskussion und Gesprächen mit Akteur*innen aus Hannover.

Um 15 Uhr beginnt die Veranstaltung in der Ausstellung „ÜberLebensmittel“ und bietet einen ersten Einstieg in den Nachmittag und Abend. Der anschließend gezeigte Film „Food, Inc.“ hinterfragt das Wirken globaler Konzerne und ihrer Nahrungsmittelproduktion und zeigt alternative Möglichkeiten durch ländliche Kooperativen auf. Lassen Sie uns gemeinsam nach Lösungen suchen und darüber sprechen – in einem Podiumsgespräch nach dem Film.

Ein Markt der Möglichkeiten mit Akteur*innen aus der Praxis bietet Ihnen Gelegenheit, sich ganz individuell zu informieren, wie Sie selbst aktiv werden können. Den Abschluss des Tages bildet der Film „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“. Der Regisseur Valentin Thurn nimmt uns mit auf eine filmische Weltreise, um diese Frage zu klären.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „ÜberLebensmittel“ in der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover statt. Mehr Informationen unter www.hannover.de/gute-lebensmittel.de oder www.vhs-hannover.de

Veranstaltet von der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover und dem Wissenschaftsladen Hannover e.V., mit freundlicher Unterstützung von Global Lernen, DVV. Der Wissenschaftsladen Hannover e.V. will Wissen möglichst optimistisch vermitteln und Möglichkeiten des wie und warum anhand von gelungenen Beispielen ins Gespräch bringen. Mehr Informationen: www.wissenschaftsladen-hannover

Nov
25
Mo
ExampleSubject2 @ ExampleLocation2
Nov 25 ganztägig

ExampleDescription2

L4F – Die Energiebilanzgleichung: Dreh- und Angelpunkt der Energiewandlung @ Hörsaal E214 (gr. Physiksaal), Gebäude 1101 (Hauptgebäude)
Nov 25 um 8:30 – 10:00

Die Energiebilanzgleichung: Dreh- und Angelpunkt der Energiewandlung (Prof. Stephan Kabelac)

PCS – Veganes Frühstück / Fragerunde @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 25 um 8:30 – 10:00
L4F – Die Klimakrise, das Paris-Abkommen und die Anforderungen an den Umbau des Energiesystems in Deutschland @ Hörsaal MZ1 (-002), Gebäude 3408 (Hochhaus Appelstraße)
Nov 25 um 9:45 – 11:15

Die Klimakrise, das Paris-Abkommen und die Anforderungen an den Umbau des Energiesystems in Deutschland (Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter)

L4F – Urban Climate Change: Imagining New York City Past, Present, and Future @ Raum 609, Gebäude 1502 (Conti-Hochhaus)
Nov 25 um 10:00 – 12:00

Urban Climate Change: Imagining New York City Past, Present, and Future (Prof. Dr. Ruth Mayer)

Short description: In this class, we will discuss Emily Raboteau’s
celebrated 2019 essay „Climate Signs,“ in which the New York writer
interlinks personal memories, demographic and environmental facts, and reflections on art and activism to form a tableau of possible responses to the present situation. Please read in preparation: https://www.nybooks.com/daily/2019/02/01/climate-signs/?printpage=true

PCS – Amnesty International, Workshop: Klimaschutz, Menschenrechte und die EU @ 3109.411
Nov 25 um 10:00 – 12:00

Workshop: Klimaschutz, Menschenrechte und die EU (Amnesty International)

PCS – Mathias Frisch, Vortrag: Individuelle Verantwortung: Warum sollte ICH auf Flugreisen verzichten? @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 25 um 10:00 – 12:00

Individuelle Verantwortung: Warum sollte ICH auf Flugreisen verzichten? (Mathias Frisch)

PCS – Romina Ranke, Workshop: Globale Klimagerechtigkeit @ 3109.410
Nov 25 um 10:00 – 12:00

Workshop: Globale Klimagerechtigkeit (Romina Ranke)

L4F – Einfluss von Schneereflektion auf die Strahlung, Einfluss des Klimawandels sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis, Bedeutung für den Strahlungshaushalt der Erde @ Seminarraum F118, Gebäude 4105 (Herrenhäuser Straße 2)
Nov 25 um 10:15 – 11:45

Einfluss von Schneereflektion auf die Strahlung, Einfluss des Klimawandels sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis, Bedeutung für den Strahlungshaushalt der Erde (Prof. Dr. Gunther Seckmeyer)

L4F – Der CO2-Fußabdruck der urbanen Wasserwirtschaft – Bestandsaufnahme und Reduktionsmöglichkeiten @ Raum A104 (Hörsaal), Gebäude 3101, Nienburger Straße 1-4
Nov 25 um 11:30 – 13:00

Der CO2-Fußabdruck der urbanen Wasserwirtschaft – Bestandsaufnahme und Reduktionsmöglichkeiten (Bahareh Tajdini)

Vortrag des Instituts für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

PCS – Infostand in der Hauptmensa @ Hauptmensa, Callinstr. 23
Nov 25 um 11:30 – 14:30

Jeden Tag alle Infos zum Programm, zu den Räumen, Initiativen und natürlich zum Thema Klimaschutz.

L4F – Klimaschutz und Erhalt der Biodiversität durch Renaturierung und nachhaltige Nutzung von Mooren @ Hörsaal E001, Gebäude 4105
Nov 25 um 12:15 – 13:45

Klimaschutz und Erhalt der Biodiversität durch Renaturierung und nachhaltige Nutzung von Mooren (Amanda Grobe, Lotta Zoch, Michael Reich)

L4F – Ansätze zur Defossilisierung unseres Energiesystems @ Hörsaal E415 (Audimax), Gebäude 1101 (Hauptgebäude)
Nov 25 um 12:50 – 14:20

Ansätze zur Defossilisierung unseres Energiesystems (Prof. Dr.-Ing. Richard Hanke-Rauschenbach)

L4F – Communicating Climate Change @ Raum 309 im Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, Am Kleinen Felde 30
Nov 25 um 13:00 – 16:00

Communicating Climate Change (Kerstin Kremer)

Teil des Kurses „Kommunikationskompetenzen für BSc Studierende Biologie“

L4F – Kommunikationskompetenzen für BSc Studierende Biologie @ voraussichtl. Lichthof, Gebäude 1101 (Hauptgebäude)
Nov 25 um 13:15 – 15:45

Kommunikationskompetenzen für BSc Studierende Biologie (Prof. Dr. Kerstin Kremer)

L4F – Klimawandel mit Mathematica erforschen @ Hörsaal E214 (gr. Physiksaal), Gebäude 1101 (Hauptgebäude)
Nov 25 um 13:45 – 14:45

Klimawandel mit Mathematica erforschen (PD Dr. Michael Flohr)

Wie kann man Behauptungen zum Klimawandel selbst überprüfen? Welche Daten sind öffentlich verfügbar, und welche Qualität haben diese Daten?Warum ist es wichtig, kuratierte Daten zu verwenden? Warum kann man leicht mit scheinbar seriöser Datenauswertung zu völlig absurden Schlussfolgerungen kommen?

L4F – „The world is heading for disaster – Why don’t we care?“ @ Raum 019, Gebäude 3109
Nov 25 um 14:00 – 16:00

„The world is heading for disaster – Why don’t we care?“ (Marcus Hoppe)

During the seminar the following questions will be discussed:
a. What are the main causes of climate change and the current crises?
b. We have the knowledge – Why don’t we act accordingly?
c. What needs to be done from “above”?
d. What can be done individually from “below”?
e. What needs to change?

Das Seminar ist für ALLE offen.

L4F – Coastal Futures – Veränderung und Wirkungen des Meeresspiegelanstiegs auf die globalen Küsten @ Raum A104 bzw. N213, Gebäude 3101
Nov 25 um 14:00 – 15:30

Coastal Futures – Veränderung und Wirkungen des Meeresspiegelanstiegs auf die globalen Küsten (Prof. Dr. Torsten Schlurmann)

Seit der Mensch damit begonnen hat, Küsten zu besiedeln, versucht er sich vor der Kraft des Meeres zu schützen und gleichzeitig die sich ihm bietenden Ressourcen zu nutzen. Mit dem vordringlichen Ziel des Erhalts eines Lebens- und Wirtschaftsraum an der Küste, stellt sich infolge eines zunehmenden Nutzungsdruckes und klimawandelbedingter Änderungssignale, wie dem Meeresspiegelanstieg, die Frage des zukünftigen Schutzes der Küsten – Coastal Futures! Welche Entwicklungen zeichnen sich im Übergang vom Land zum Meer aktuell ab bzw. werden für die nächsten Jahrzehnte projiziert? Wie verändern sich Küsten mit dem Wandel des Klimas und eines beschleunigt steigenden Meeresspiegels? Welche Lösungsansätze im Umgang mit diesen Veränderungen und der Anpassung der Küsten zur Sicherung eines Lebens- und Wirtschaftsraums stehen dazu bereit oder müssen entwickelt werden? Definitiv bedarf es belastbarer Erkenntnisse und eines besseren, nur in interdisziplinären Verbünden zu erzielenden Verständnisses sich bedingender und unterstützender Prozesse aus denen sich robuste Handlungs- und Managementoptionen für eine „gute und sichere Küste“ ableiten lassen.

L4F – Wärmepumpen: Zentraler Baustein zukünftiger Gebäudeenergieversorgung @ Conti-Campus Hörsaal 003 VII – Gebäude 1507
Nov 25 um 14:00 – 15:30

Wärmepumpen: Zentraler Baustein zukünftiger Gebäudeenergieversorgung (Prof. Stephan Kabelac)

(anstelle der Vorlesung „Kälteanlagen und Wärmepumpen“)

PCS – Volker Schöber & Ina Rust, Vortrag: Erneuerbare Energien – Forschung und Praxis an der Leibniz Universität Hannover plus: LUH for Future – Vorstellung der Initiative @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 25 um 14:00 – 17:00

Erneuerbare Energien – Forschung und Praxis an der Leibniz Universität Hannover plus: LUH for Future – Vorstellung der Initiative (Volker Schöber & Ina Rust)

L4F – Nachhaltigkeit von Baustoffen und Bauwerken im Zeichen des Klimawandels @ Hörsaal E001,Gebäude 1101 (Hauptgebäude)
Nov 25 um 15:00 – 16:30

Nachhaltigkeit von Baustoffen und Bauwerken im Zeichen des Klimawandels (Prof. Dr.-Ing. Michael Haist)

L4F – KLIMAWANDEL. Blaugrüne Infrastrukturen als zukunftsfähige Lösungsansätze für resiliente Städte angesichts zunehmender Starkregenereignisse @ Raum C150, Gebäude 4201
Nov 25 um 15:15 – 16:45

KLIMAWANDEL. Blaugrüne Infrastrukturen als zukunftsfähige Lösungsansätze für resiliente Städte angesichts zunehmender Starkregenereignisse (Prof. Dr.-Ing. Martin Prominski)

L4F – Klimaschutz in Stadt- und Regionalplanung – Grundlagen und Beispiele @ Hörsaal A104, Gebäude 3101
Nov 25 um 15:45 – 17:15

Klimaschutz in Stadt- und Regionalplanung – Grundlagen und Beispiele (Prof. Dr.-Ing. Winrich Voß)

L4F – Wenn Eis zu Wasser wird: Die Beobachtung und Quantifizierung von Prozessen des Klimawandels mit geodätischen Methoden @ Raum 005, Gebäude 3109
Nov 25 um 16:15 – 17:45

Wenn Eis zu Wasser wird: Die Beobachtung und Quantifizierung von Prozessen des Klimawandels mit geodätischen Methoden (Jakob Flury)

PCS – Gunther Seckmeyer, Vortrag: Klimawandel und Klimakrise – Wo liegen die Ursachen und wo die Lösungen? @ 3408.-220
Nov 25 um 18:30 – 20:30

Klimawandel und Klimakrise – Wo liegen die Ursachen und wo die Lösungen? (Gunther Seckmeyer)

ExampleSubject @ ExampleLocation
Nov 25 um 19:10 – 19:30

ExampleDescription

PCS – KlimaKneipe inkl. Programm: Filmabend @ Elchkeller
Nov 25 um 20:30

Gemütliches Beisammensein in der studentischen Kneipe.

Nov
26
Di
L4F – Geostatistical Models for Environmental and Climate Data @ Raum 609, Gebäude 3408 (Hochhaus Appelstraße)
Nov 26 um 8:00 – 9:30

Geostatistical Models for Environmental and Climate Data (Prof. Dr. Philipp Otto)

PCS – BUND/janun, Workshop: Industrielle Tierhaltung und globale Folgen @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 26 um 8:00 – 10:00

Workshop: Industrielle Tierhaltung und globale Folgen (BUND/janun)

L4F – Corporate Sustainability Management @ Raum 301, Gebäude 1501
Nov 26 um 9:15 – 12:30

Corporate Sustainability Management (Theresia Harrer)

L4F – Bildungsstreik, Protest und Politische Bildung. Ist die Schule ein neutraler Raum? @ folgt
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Bildungsstreik, Protest und Politische Bildung. Ist die Schule ein neutraler Raum? (Steve Kenner)

Thema des Seminars ist die Frage wie die Schule als Institution und die Politische Bildung als Disziplin mit Bildungsstreiks und Protestbewegungen wie Fridays for Future, aber auch mit dem Erstarken rechtspopulitsischer Bewegungen umgeht. Inwiefern kann und darf die Schule sich als politischer Raum verstehen. Welche Möglichkeiten und Grenzen gibt es? Gibt es ein Neutralitätsgebot?

L4F – Communicating Climate Change @ Raum 309 im Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, Am Kleinen Felde 30
Nov 26 um 10:00 – 13:00

Communicating Climate Change (Kerstin Kremer)

Teil des Kurses „Kommunikationskompetenzen für BSc Studierende Biologie“

L4F – Forderungen von FFF an die Stadt und Region Hannover unter der Lupe @ Raum 332, Gebäude 2705
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Forderungen von FFF an die Stadt und Region Hannover unter der Lupe (Christiane Meyer)

Anmeldung an: meyer@idn.uni-hannover.de

L4F – Grundlagen der Elektromagnetischen Energiewandlung @ F102 im Hauptgebäude
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Grundlagen der Elektromagnetischen Energiewandlung (Prof. Ponick)

L4F – Reparieren zwischen konsumkritischer und künstlerischer Praxis. Ein Diskussionsimpuls zu Klimafragen im Spannungsfeld von Ästhetik und Nachhaltigkeit @ Raum 110, Gebäude 1610
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Reparieren zwischen konsumkritischer und künstlerischer Praxis. Ein Diskussionsimpuls zu Klimafragen im Spannungsfeld von Ästhetik und Nachhaltigkeit (Dennis Improda)

Anschließend Besuch der Bauteil- und Upcyclingbörse Hannover

L4F – Seminar „Sprache und Gender“: „Feminismus und Ökologie / Frauenbewegung und grüne Politik” @ Raum 116, Contihochhaus
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Seminar „Sprache und Gender“: „Feminismus und Ökologie / Frauenbewegung und grüne Politik” (Prof. Dr. Gabriele Diewald)

Impulsreferate und daran anknüpfende Diskussionen.

L4F – The Cultural Work of Climate Fiction @ Raum 609, Gebäude 1502 (Conti-Hochhaus)
Nov 26 um 10:00 – 12:00

The Cultural Work of Climate Fiction (Prof. Dr. Ruth Mayer)

Short description: In 2016, author Amitav Ghosh deplored the scarcity of
literary and filmic texts on climate change in his Guardian article
„Where is the fiction about climate change?“. Since then, the situation
has changed profoundly, there is an overabundance of novels, films, or
artworks on climate change. In this class, we will discuss the functions
of fictional approaches to the developments at hand and the reason why
climate fiction is important. Please read in preparation: https://www.theguardian.com/books/2016/oct/28/amitav-ghosh-where-is-the-fiction-about-climate-change-

PCS – BUND/janun, Workshop: Industrielle Tierhaltung und globale Folgen @ 3109.411
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Workshop: Industrielle Tierhaltung und globale Folgen (BUND/janun)

PCS – Klimaleitstelle, Vortrag: Kommunaler Klimaschutz @ 1101.A320, Welfenschloss
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Kommunaler Klimaschutz (Klimaleitstelle)

PCS – Lars Nieder, Kurzvortrag: IPCC Sonderbericht – 1,5°C Globale Erwärmung @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 26 um 10:00 – 10:15
PCS – Students for Future Plenum (andere Zeit!) @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 26 um 10:00 – 12:00
PCS – Students for Future Plenum (andere Zeit!) @ 14. OG Conti-Hochhaus

Das Plenum der Students for Future findet in der Woche der Public Climate School nicht am Dienstagabend, sondern schon vormittags statt!

Zu Beginn gibt es einen Vortrag von Lars Nieder zum IPCC Sonderbericht – 1,5°C Globale Erwärmung.

L4F – Economics of Development and Environment/Climate Change: Evidence and Policy @ Raum 201, Gebäude 1507
Nov 26 um 11:00 – 12:30

Economics of Development and Environment/Climate Change: Evidence and Policy (Prof. Dr. Ulrike Grote)

L4F – Energieeffizienz bei Gebäuden – Vorstellung der Methodik zur Bewertung von energieeffizienten Gebäuden @ Raum 402, Gebäude 3408 (Hochhaus Appelstraße)
Nov 26 um 11:30 – 13:00

Energieeffizienz bei Gebäuden – Vorstellung der Methodik zur Bewertung von energieeffizienten Gebäuden (Prof. Dr.-Ing. Nabil A. Fouad / Dr.-Ing. Torsten Richter)

PCS – Infostand in der Hauptmensa, mit Stand zum Thema: Ernährung und Klima @ Hauptmensa, Callinstr. 23
Nov 26 um 11:30 – 14:30

Jeden Tag alle Infos zum Programm, zu den Räumen, Initiativen und natürlich zum Thema Klimaschutz.

Heute mit weiterem Stand zum Schwerpunkt: Ernährung und Klima

L4F – “Climate Change and the Future: Should we discount future climate risks?” (Seminar on Philosophy of Time) @ Raum B410, Im Moore 21
Nov 26 um 12:00 – 14:00

“Climate Change and the Future: Should we discount future climate risks?” (Seminar on Philosophy of Time) (Mathias Frisch)

In this 90 min. seminar we will critically analyze arguments concerning future discounting – that is concerning the question how future risks and future wealth should be valued compared to present-day risks and wealth. Our discussion will focus on Simon Caney’s Essay “Climate Change and the Future: Discounting Time, Wealth, and Risk.”

L4F – Besuch der Bauteil- und Upcyclingbörse Hannover @ Institut für Gestaltungspraxis und Kunstwissenschaft
Nov 26 um 12:00 – 14:00

An Diskussionsimpuls anschließender Besuch der Bauteil- und Upcyclingbörse Hannover (Dennis Improda)

L4F – Verbrennungsmotoren – Alternative Antriebskonzepte @ Hörsaal M11 (212), Gebäude 1104
Nov 26 um 13:00 – 14:30

Verbrennungsmotoren – Alternative Antriebskonzepte (Friedrich Dinkelacker)

L4F – Climate Change research within the worldwide network for detection of atmospheric composition change (NDACC) @ Raum 007, Gebäude 4109
Nov 26 um 13:40 – 14:00

Climate Change reserach within the worldwide network for detection of atmospheric composition change (NDACC) (Prof. Seckmeyer)

L4F – Climate Commons @ Foyer, Herrenhäuser Str. 8
Nov 26 um 14:00 – 18:00

Climate Commons (Prof. Jörg Schröder)

L4F – Indigene, Umwelt und Nachhaltigkeit @ Im Moore 21, VH II, Raum A210
Nov 26 um 14:00 – 16:00

Indigene, Umwelt und Nachhaltigkeit (Wolfgang Gabbert)

L4F – Politische Aktion als (Selbst)Bildungserfahrung am Fallbeispiel Fridays for Future @ Raum 407, Gebäude 3109
Nov 26 um 14:00 – 16:00

Politische Aktion als (Selbst)Bildungserfahrung am Fallbeispiel Fridays for Future (Steve Kenner)

Thema des Seminars ist die Bewegung Fridays for Future. Aus einer subjektorierntierten Bidlungstheorie widmen wir uns der Frage inwiefern die Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen bei Fridays for Future eine emanzipatorische (Selbst)Bildungserfahrung darstellt. Wir werden dafür empirische Untersuchungen zu der Bewegung analysieren und im Anschluß darüber diskutieren inwiefern reales politisches Handeln Lernanlässe für die politische Bildung ermöglicht.

Anmeldung bis 24.11. an steve.kenner@idd.uni-hannover.de

PCS – Ana Honnacker, Vortrag: ´Think globally, act locally´? Zur Herausforderung einer globalen Umweltethik @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 26 um 14:00 – 17:00

´Think globally, act locally´? Zur Herausforderung einer globalen Umweltethik (Ana Honnacker)

PCS – gerechte 1komma5, Write-In Workshop: Klimaplan von unten – Schreibend die Welt verändern @ Elchkeller
Nov 26 um 14:00 – 17:00

Write-In Workshop: Klimaplan von unten – Schreibend die Welt verändern (gerechte 1komma5)

https://www.facebook.com/events/1811756809131100/

L4F – Grundfragen der Prognose – am Beispiel von Klimaprognosen @ Hörsaal Kirchenkanzlei, Gebäude 4107
Nov 26 um 14:15 – 15:45

Grundfragen der Prognose – am Beispiel von Klimaprognosen (Dr. Frank Scholles)

L4F – Numerische Modellierung der meteorologischen Grundgleichungen mit Fokus auf die FEM-Diskretisierung der Navier-Stokes-Gleichungen und Boussinesq-Approximation @ Raum 141 (Hermann-Windel-Hörsaal), Gebäude 1105
Nov 26 um 14:15 – 15:45

Numerische Modellierung der meteorologischen Grundgleichungen mit Fokus auf die FEM-Diskretisierung der Navier-Stokes-Gleichungen und Boussinesq-Approximation (Thomas Wick)

ein Grundverstaendnis bzw. Grundinteresse in numerischer Mathematik und Finite-Elemente-Diskretisierung vorausgesetzt

L4F – How to make cities climate resilient – The Sponge City Approach @ Raum 010 (Hörsaal MZ2), Gebäude 3408 (Hochhaus Appelstraße)
Nov 26 um 15:45

How to make cities climate resilient – The Sponge City Approach (Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik)

PCS – Martin Roger, Vortrag: Zukunft des Fernverkehrs in Europa @ 1502.009, Conti-Hochhaus
Nov 26 um 16:00 – 17:30

Zukunft des Fernverkehrs in Europa (Martin Roger)

L4F – Der Klimawandel und die Religion(en): rationaler Irrationalismus? Religionswissenschaftliche Perspektiven. @ Institut für Religionswissenschaft; Raum A401, Gebaeude 3403: WMR-Gebäude
Nov 26 um 16:15 – 18:45

Der Klimawandel und die Religion(en): rationaler Irrationalismus? Religionswissenschaftliche Perspektiven. (Alexander Alberts)

In dieser Seminarsitzung werden wir uns erarbeiten, wie Religion(en) und Klimawandel miteinander zusammenhängen. Dabei werden wir uns z.B. Positionen stellen, die der Klimaschutzbewegung den Status einer apokalyptischen Säkularreligion verleihen, aber auch die Vielschichtigkeit religiöser Deutungen des Klimawandels in den Blick nehmen.

L4F – Nachhaltige Finanzen – ein regulatorisches Thema? @ Raum 1501.201
Nov 26 um 16:15 – 17:45

Nachhaltige Finanzen – ein regulatorisches Thema? (RA Dr. Markus Lange und Prof. Dr. Petra Buck-Heeb)

L4F – Seminar: Aspekte der Energiwende (CO2 Bepreisungssysteme und deren Auswirkung auf den Klimawandel) @ Raum 007, Gebäude 3103, Callinstraße 25
Nov 26 um 16:30 – 20:00

Seminar: Aspekte der Energiwende (CO2 Bepreisungssysteme und deren Auswirkung auf den Klimawandel) (Richard Hanke-Rauschenbach)

TRUST-Lecture / L4F: Wissenstransfer im Spannungsfeld von Exzellenz und Anwendungsorientierung – Handlungsempfehlungen aus dem LeNa-Projekt @ Blaue Grotte
Nov 26 um 18:00 – 20:00
TRUST-Lecture / L4F: Wissenstransfer im Spannungsfeld von Exzellenz und Anwendungsorientierung – Handlungsempfehlungen aus dem LeNa-Projekt @ Blaue Grotte

Nicht erst seit Fridays4Future ist die Debatte entbrannt ob und wie evidenzbasiertes Wissen Wirkung in der Gesellschaft entfalten und wie dieses Wissen für gesellschaftliche Veränderungsprozesse nutzbar gemacht werden kann. Wissenstransfer, Third Mission, Bürgerwissenschaften und transdisziplinäre/partizipative Forschung sind dabei Schlagworte, die die Systemgrenzen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft überbrücken sollen. Damit verbunden ist die Frage, ob Wissenschaft an gesellschaftlichem Output gemessen werden kann und welche Wirkungen dieser Forschungsansatz in der Gesellschaft hat.  Die Diskussionen in den letzten Jahren zeigen, dass es kein gemeinsames Verständnis davon gibt, wie das Verhältnis Wissenschaft und Gesellschaft aussehen soll. Der Ansatz des Forschungszentrums TRUST ist dabei, dass transdisziplinäre Forschung auch Veränderungsprozesse in der Gesellschaft über evidenzbasierte Forschung unterstützen kann und somit die Wissenschaft auch ein Treiber von gesellschaftlichen Transformationsprozessen sein kann.

Die TRUST-Lecture Reihe beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft und beleuchtet die Rolle und die Aufgabe der Wissenschaft bei gesellschaftlichen Veränderungsprozessen und wie die Wirkung dieses Forschungsansatzes erhöht werden kann.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit uni transfer der Universität Hannover statt.

am 26.11.: Dr. Ina Peters, Akademie für Raumforschung und Landesentwicklung (ARL)

Wissenstransfer im Spannungsfeld von Exzellenz und Anwendungsorientierung – Handlungsempfehlungen aus dem LeNa-Projekt

Forschung bewegt sich zunehmend im Spannungsfeld von wissenschaftlicher Exzellenz und gesellschaftlicher Relevanz. Forschende sind aufgefordert, ihre Themen an den großen gesellschaftlichen Herausforderungen auszurichten und verschiedenste Akteure zu involvieren. Zugleich sollen sie unabhängige und erstklassige wissenschaftliche Arbeit leisten. In diesem Vortrag diskutieren wir die Herausforderungen und Chancen einer „Forschung in gesellschaftlicher Verantwortung“ sowie die damit verbundenen Zielkonflikte. Den Ausgangspunkt der Diskussion bildet der im Projekt „LeNa – Nachhaltigkeitsmanagement in außeruniversitären Forschungsorganisationen“ entwickelte Reflexionsrahmen.

Informationen zu dieser und weiteren Veranstaltungen von TRUST: https://www.trust.uni-hannover.de/de/trust-lecture/

PCS – Athanasios Karathanassis: Ursachen der Klimakrise: Naturzerstörung, Kapitalismus und (Post-) Wachstumsperspektiven @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 26 um 18:30 – 20:30

Ursachen der Klimakrise: Naturzerstörung, Kapitalismus und (Post-) Wachstumsperspektiven (Athanasios Karathanassis)

PCS – Klimakneipe mit Ende Gelände – Vorstellung und Informationen zu Ende Gelände @ Elchkeller
Nov 26 um 20:30

Gemütliches Beisammensein in der studentischen Kneipe – zusammen mit (Informationen über) Ende Gelände.

Nov
27
Mi
“Warum sollen wir den (Klima-)Wissenschaften vertrauen?” (Einführung in die theoretische Philosophie)L4F –  @ F102, Hauptgebäude (Welfenschloss)
Nov 27 um 8:00 – 10:00

“Warum sollen wir den (Klima-)Wissenschaften vertrauen?” (Einführung in die theoretische Philosophie) (Mathias Frisch)

In dieser 90-minütigen Vorlesung werden wir die Frage behandeln, worin der besondere Erkenntnisanspruch der Naturwissenschaften besteht und gemeinsam diskutieren, warum wir den Prognosen der Klimawissenschaftler trauen sollten.

L4F – Bewertungskompetenz im Themenfeld Elektrochemie und alternative Energiequellen fördern @ Raum 332 (2705), Am Kleinen Felde 30
Nov 27 um 8:00 – 10:00

Bewertungskompetenz im Themenfeld Elektrochemie und alternative Energiequellen fördern (Prof. Dr. Andreas Nehring)

PCS – Amnesty International: Klimaschutz, Menschenrechte und die EU @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 27 um 8:00 – 10:00

Klimaschutz, Menschenrechte und die EU (Amnesty International)

L4F – Klimawandel in Niedersachsen, sowie Veränderung der Spurengase in der Atmosphäre @ Raum 141 (Hermann-Windel-Hörsaal), Gebäude 1105
Nov 27 um 8:30 – 10:00

Klimawandel in Niedersachsen, sowie Veränderung der Spurengase in der Atmosphäre (Prof. Seckmeyer)

L4F – The Future of Mountains in the Age of Climate Change @ KiKa-Seminarraum, Gebäude 4107
Nov 27 um 9:00

The Future of Mountains in the Age of Climate Change (Prof. Christian Werthmann)

Zwischenpräsentation studentischer Forschungsarbeiten mit anschließender Diskussion

L4F – Energy Complexity und Effizienz aus der Schaltkreisperspektive @ Raum/Gebäude: 3703/224
Nov 27 um 10:00 – 12:00

Energy Complexity und Effizienz aus der Schaltkreisperspektive (Arne Meier)

L4F – Via Skype stellen Luisa Neubauer und Alexander Repenning ihr Buch „Das Ende der Klimakrise – Eine Geschichte unserer Zukunft“ vor @ Raum 332, Gebäude 2705
Nov 27 um 10:00 – 12:00

Via Skype stellen Luisa Neubauer und Alexander Repenning ihr Buch „Das Ende der Klimakrise – Eine Geschichte unserer Zukunft“ vor (Christiane Meyer)

Anmeldung an: meyer@idn.uni-hannover.de

L4F – Ways Forward for Environmental Justice in Indian Country @ Raum 608, Conti-Hochhaus
Nov 27 um 10:00 – 11:00

Ways Forward for Environmental Justice in Indian Country (Abigail Fagan)

Course tought in english

PCS – Franziska Meyer-Lantzberg, Workshop: Care und Degrowth – Aufwertung von (Für)Sorge als Weg aus der ökologischen Krise? @ 3101.A025
Nov 27 um 10:00 – 12:00

Workshop: Care und Degrowth – Aufwertung von (Für)Sorge als Weg aus der ökologischen Krise? (Franziska Meyer-Lantzberg)

PCS – Johannes Schwenkel, Vortrag & Fragerunde: Einführung in die Meteorologie + Eure Fragen @ Elchkeller
Nov 27 um 10:00 – 12:00

Vortrag & Fragerunde: Einführung in die Meteorologie + Eure Fragen (Johannes Schwenkel)

PCS – Jürgen Manemann, Vortrag: „Dass es so weiter geht, ist die Katastrophe“ – Wie von der Klimakatastrophe sprechen? @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 27 um 10:00 – 12:00

„Dass es so weiter geht, ist die Katastrophe“ – Wie von der Klimakatastrophe sprechen? (Jürgen Manemann)

PCS – Michael Kralemann (BUND Niedersachsen), Vortrag: Energieszenarien für Niedersachsen 2050 @ Gebäude 121, Raum 114, Schloßwender Straße 1
Nov 27 um 10:00 – 12:00

Energieszenarien für Niedersachsen 2050 (Michael Kralemann, BUND Niedersachsen)

L4F –  Pflanzen statt Beton – ingenieurbiologische Lösungen für eine lebensfähige Zukunft @ Hörsaal KIKA Herrenhauser Str. 2A
Nov 27 um 10:15 – 11:45

 Pflanzen statt Beton – ingenieurbiologische Lösungen für eine lebensfähige Zukunft (Eva Hacker)

L4F – Numerische Modellierung der meteorologischen Grundgleichungen mit Fokus auf die FEM-Diskretisierung der Navier-Stokes-Gleichungen und Boussinesq-Approximation @ Raum C311, Gebäude 1101 (Hauptgebäude)
Nov 27 um 10:15 – 11:45

Numerische Modellierung der meteorologischen Grundgleichungen mit Fokus auf die FEM-Diskretisierung der Navier-Stokes-Gleichungen und Boussinesq-Approximation (Thomas Wick)

ein Grundverstaendnis bzw. Grundinteresse in numerischer Mathematik und Finite-Elemente-Diskretisierung vorausgesetzt

PCS – Infostand in der Hauptmensa, mit Stand zum Thema: Lust auf Pflanzenkost – Lebensschutz mit Löffel und Gabel @ Hauptmensa, Callinstr. 23
Nov 27 um 11:30 – 14:30

Jeden Tag alle Infos zum Programm, zu den Räumen, Initiativen und natürlich zum Thema Klimaschutz.

Heute mit weiterem Stand zum Schwerpunkt: Lust auf Pflanzenkost – Lebensschutz mit Löffel und Gabel

L4F – Taking Up Wynter’s Charge to Intellectuals @ Raum 609, Conti-Hochaus
Nov 27 um 12:00 – 14:00

Taking Up Wynter’s Charge to Intellectuals (Abigail Fagan)

Course tought in english

L4F – Nachhaltige Städte und Infrastruktur – zum Umgang mit Starkregenereignissen @ Seminarraum MZ 835, Gebäude 3408 (Hochhaus Appelstraße)
Nov 27 um 14:00 – 15:30

Nachhaltige Städte und Infrastruktur – zum Umgang mit Starkregenereignissen (Bert Bosseler)

PCS – Ana Honnacker, Vortrag: „Zu wenig und das auch noch zu spät: ´Grüne´ Demokratieskepsis und was sich aus ihr lernen lässt“ @ Elchkeller
Nov 27 um 14:00 – 17:00

„Zu wenig und das auch noch zu spät: ´Grüne´ Demokratieskepsis und was sich aus ihr lernen lässt“ (Ana Honnacker)

PCS – Christine Höbermann & Julian Cordes, Vortrag/Workshop: Was hat Klimawandel mit der Lieferkette zu tun? @ 2705.216
Nov 27 um 14:00 – 16:00

Was hat Klimawandel mit der Lieferkette zu tun? (Christine Höbermann & Julian Cordes)

Als wirtschaftlich drittstärkster Staat der Welt ist die Bundesrepublik in einer Schlüsselposition, um das Tempo und Ausmaß des Klimawandels geht.

Insbesondere deutsche Unternehmen sind weltweit auch in umweltschädlichen und menschenrechtlich bedenklichen Bereichen (Rohstoffe, Chemie, Bekleidung ..) tätig. Wie anhand zahlreicher Beispiele (https://lieferkettengesetz.de/fallbeispiele/) deutlich wird, bewegen sie sich damit noch in einer rechtlichen Grauzone.

Unternehmensverantwortung wird bislang, wenn überhaupt, freiwillig wahrgenommen. Das will die Initiative Lieferkettengesetz ändern.

17 Organisationen von Brot für die Welt über den DGB zu Greenpeace und dem Weltladendachverband haben sich zusammengeschlossen, um die Bundesregierung darin zu bestärken, verbindliche Regelungen und Sanktionen für Unternehmen festzulegen, die mit ihren Geschäften den Klimawandel vorantreiben, die Natur zerstören und von menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen profitieren.

Am 29. und 30.11.19 finden bundesweit Aktionen statt, um auf diese Initiative hinzuweisen: https://lieferkettengesetz.de/2019/10/16/aufruf-aktionstage-2019/

In Hannover sind am 30.11.19 in der Innenstadt nachmittags eine Reihe von Aktionen geplant.

Außerdem werden mit Listen und Online Unterschriften gesammelt: https://lieferkettengesetz.de

Meine Veranstaltung soll über die Hintergründe informieren und für die Aktionstage mobilisieren.

Schon am 15.11.19 bietet der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen einen Workshop zum Thema an:
https://www.ven-nds.de/termine/350-workshop-zur-initiative-lieferkettengesetz

Referentin: Christine Höbermann

Zeit: 27.11.19, 14 – 16 Uhr

Ort: Raum 216, IDN, Am Kleinen Felde 30, 30167 Hannover

PCS – direction f, Widersprüche in Klimapolitik und -Bewegung @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 27 um 14:00 – 17:00

Widersprüche in Klimapolitik und -Bewegung (direction f)

PCS – Doris Wagner, Vortrag: KlimaList – Städtisches Klimaschutz-Modellprojekt in Hannover @ 3101.A025
Nov 27 um 14:00 – 17:00

KlimaList – Städtisches Klimaschutz-Modellprojekt in Hannover (Doris Wagner)

PCS – Katharina Rauthmann & Philip Bergstermann: Politik zwischen Klimaschutz und Konjunktur – Wie die Sorge um den Wirtschaftsstandort wirkungsvollen Klimaschutz verhindert @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 27 um 18:30 – 20:30

Politik zwischen Klimaschutz und Konjunktur – Wie die Sorge um den Wirtschaftsstandort wirkungsvollen Klimaschutz verhindert (Katharina Rauthmann & Philip Bergstermann)

Filmreihe one.world: Auf nach Paris!* @ Lodderbast Kino
Nov 27 um 19:00
Filmreihe one.world: Auf nach Paris!* @ Lodderbast Kino

Kino one.world in Kooperation mit dem ELM und Brot für die Welt

(NOR/GB, 2017, OmU dt, Dokumentation, 95 Min., mehrfach ausgezeichnet) Ein kenianischer Bauer filmt 5 Jahre mit seiner geschenkten Kamera das extreme Wetter und wird zum Klimaaktivisten. Mit Unterstützung fährt er 2015 zur UN-Klimakonferenz, um für sich und andere Kleinbauer*innen einzutreten.

*Titel darf aus rechtlichen Gründen nicht im Original genannt werden.

Übersicht über die Lodderbast Filmreihe

PCS – KlimaLounge inkl. Programm: Interventionistische Linke, Zwischen Klimaprotest und Konsumkritk – Ein Streitgespräch @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 27 um 20:30 – 22:00

Interventionistische Linke, Zwischen Klimaprotest und Konsumkritk – Ein Streitgespräch (KlimaLounge inkl. Programm)

Nov
28
Do
L4F – Wissen über den Klimawandel anhand von Formen der Zusammenarbeit im Chemieunterricht fördern @ Raum 309 (2705), Am kleinen Felde 30
Nov 28 um 8:00 – 10:00

Wissen über den Klimawandel anhand von Formen der Zusammenarbeit im Chemieunterricht fördern (Prof. Dr. Andreas Nehring)

PCS – Julius Paul (Students for Future), Workshop: Zur Notwendigkeit von Protest und der Entwicklung von Aktionsformen @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 28 um 8:00 – 10:00

Workshop: Zur Notwendigkeit von Protest und der Entwicklung von Aktionsformen (Julius Paul, Students for Future)

L4F – Aufgaben und Angebote der Klimaschutzagentur Region Hannover und das Projekt plenergy: Vom Planspiel zur Energiewende @ Raum 332, Gebäude 2705
Nov 28 um 10:00 – 12:00

Aufgaben und Angebote der Klimaschutzagentur Region Hannover und das Projekt plenergy: Vom Planspiel zur Energiewende (Christiane Meyer und Andrea Werneke)

Anmeldung an: meyer@idn.uni-hannover.de

PCS – BUNDjugend, Workshop: Klasse Klima. Projekttage an weiterführenden Schulen @ Elchkeller
Nov 28 um 10:00 – 12:00

Workshop: Klasse Klima. Projekttage an weiterführenden Schulen (BUNDjugend)

PCS – Jens Clausen, Vortrag: Warum wird in Dänemark viel mehr mit erneuerbaren Energien geheizt – und warum ist das für die Leute trotzdem billiger als in Deutschland? @ 3109.410
Nov 28 um 10:00 – 12:00

Warum wird in Dänemark viel mehr mit erneuerbaren Energien geheizt – und warum ist das für die Leute trotzdem billiger als in Deutschland? (Jens Clausen)

Poetry-Slam-Workshop für Jugendliche: „No Planet B! Was tun!?“ @ Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Nov 28 um 10:00
PCS – Infostand in der Hauptmensa @ Hauptmensa, Callinstr. 23
Nov 28 um 11:30 – 14:30

Jeden Tag alle Infos zum Programm, zu den Räumen, Initiativen und natürlich zum Thema Klimaschutz.

L4F – Reading Climate Change Affectively @ Raum: 609, Conti-Hochhaus
Nov 28 um 12:00 – 16:00

Reading Climate Change Affectively (Anna-Lena Oldehus)

This class will discuss Wu Ming 1’s short story “Arzèstula” (2011), as
an affective take on the issue of climate change. Please contact annalena.oldehus@engsem.uni-hannover.de to get the material.

L4F – Studierendenvortrag & Diskussion, Einführung zum Thema „China: Umweltsünder oder Hoffnungsträger? Gegensätze der chinesischen Klima- und Umweltpolitik“ @ Raum B209, Gebäude 1146, Im Moore 21
Nov 28 um 14:00 – 16:00

Studierendenvortrag & Diskussion, Einführung zum Thema „China: Umweltsünder oder Hoffnungsträger? Gegensätze der chinesischen Klima- und Umweltpolitik“

PCS – Delarem Habibi-Kohlen, Vortrag & Diskussion: Klimawandel und wie wir ihn für uns bedeutungslos machen — Psychoanalytische Perspektiven @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 28 um 14:00 – 17:00

Klimawandel und wie wir ihn für uns bedeutungslos machen — Psychoanalytische Perspektiven (Delarem Habibi-Kohlen, Vortrag & Diskussion)

PCS – Richard Hanke-Rauschenbach, Vortrag: Möglichkeiten zur Speicherung von elektrischer Energie und Speicherbedarfe – In aller Kürze @ 1101.F303, Welfenschloss
Nov 28 um 14:00 – 15:30

Möglichkeiten zur Speicherung von elektrischer Energie und Speicherbedarfe – In aller Kürze (Richard Hanke-Rauschenbach)

PCS – Sebastian Matthes und Studierende, Vortrag & Diskussion: Braunkohle-Abbau in Deutschland @ 1146.A310
Nov 28 um 14:00 – 17:00

Braunkohle-Abbau in Deutschland (Sebastian Matthes und Studierende)

L4F – Biotopverbund – eine Anpassungsstrategie an den Klimawandel @ Hörsaal Kirchenkanzlei, Gebäude 4107
Nov 28 um 14:15 – 15:45

Biotopverbund – eine Anpassungsstrategie an den Klimawandel (Prof. Dr. Michael Reich)

L4F – Offenes Studio Georgstraße Hannover @ Containerarbeitsplätzen des ILA (hinter der Herrenhäuser Str. 2, 1. OG)
Nov 28 um 16:00

Offenes Studio Georgstraße Hannover (Prof. Christian Werthmann)

Zwischenpräsentation studentischer Forschungsarbeiten mit anschließender Diskussion

L4F – Windenergieforschung für den Klimaschutz @ RAUMÄNDERUNG: Hörsaal MZ2 (Raum010, Hochhaus Appelstraße 9a)
Nov 28 um 16:00
Poetry Slam: „No Planet B! Was tun!?“ @ Restaurant Zeitfür
Nov 28 um 18:00 – 20:15
L4F – Reinventing the toilet for a warming world – Neue Konzepte für eine nachhaltige Abwasserbehandlung @ Hörsaal Kirchenkanzlei, Gebäude 4107
Nov 28 um 18:15 – 20:00

Reinventing the toilet for a warming world – Neue Konzepte für eine nachhaltige Abwasserbehandlung (Dr. Janina Bahnemann)

Ringvorlesung: „Reinventing the toilet for a warming world – Neue Konzepte für eine nachhaltige Abwasserbehandlung“ @ Campus Herrenhausen
Nov 28 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

28. November 2019, 18:15 Uhr: Vortrag von Dr. Janina Bahnemann
Mikroorganismen im Boden – unsichtbare Akteure des Klimawandel

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

 

PCS – Diskussion: Zur Rolle von Arbeit & Gewerkschaften in der Klimakrise – mit Jörg Nowak (Politikwissenschaftler; Streikforscher), Ernst Lohoff (Publizist; Gruppe krisis) & Vertreter*innen von Gewerkschaften @ Kulturzentrum Pavillon
Nov 28 um 18:30 – 20:30

Zur Rolle von Arbeit & Gewerkschaften in der Klimakrise – mit Jörg Nowak (Politikwissenschaftler; Streikforscher), Ernst Lohoff (Publizist; Gruppe krisis) & Vertreter*innen von Gewerkschaften

PCS – KlimaKneipe @ Elchkeller
Nov 28 um 20:30

Gemütliches Beisammensein in der studentischen Kneipe.

Nov
29
Fr
L4F – Climate Change – (anthropogenic) greenhouse gases and cryospheric change @ Raum -220 MZ1 (NB01 Hörsäle), Gebäude 3408 (Hochhaus Appelstraße)
Nov 29 um 8:00 – 9:30

Climate Change – (anthropogenic) greenhouse gases and cryospheric change (Kristian Förster)

PCS – Harald Lesch, Vortrag: Eine Grundlegende Einführung zur Klimakrise (Übertragung) @ 14. OG Conti-Hochhaus
Nov 29 um 9:00 – 11:00

Eine Grundlegende Einführung zur Klimakrise (Harald Lesch, Übertragung)

 

L4F – Klimaänderung – Grundlagen, Beobachtungen, Projektionen und Relevanz für die Hydrologie @ Seminarraum A219, Gebäude 3403 (WMR-Gebäude)
Nov 29 um 9:45 – 11:15

Klimaänderung – Grundlagen, Beobachtungen, Projektionen und Relevanz für die Hydrologie (Prof. Dr.-Ing. Uwe Haberlandt)

Zubringerdemo: vom Conti-Campus zum Opernplatz @ Conti-Campus
Nov 29 um 10:30
Andacht zum Klimastreik @ Marktkirche
Nov 29 um 12:00 – 12:30
Zentrale Demonstration #NeustartKlima @ Opernplatz
Nov 29 um 12:30
Zentrale Demonstration #NeustartKlima @ Opernplatz

!SAVE THE DATE!

Am 29.11 findet der nächste internationale Streik statt.
Erst am 20.9 war der letzte globale Demonstrationstag bei dem, allein in Hannover, 40.000 Menschen für konsequenten Klimaschutz auf die Straße gegangen sind. Alle Generationen waren vertreten und haben so ein deutliches Zeichen gesetzt: Die Politik muss endlich handeln.

!SPREAD THE WORD!

Am 29.11. beim vierten internationalen Streiktag wollen wir an vorherige Demonstrationen anknüpfen. Wir wollen zeigen, wie wichtig es ist, dass die Politik handelt, denn uns und allen kommenden Generationen läuft die Zeit davon!
Also sagt Euren Familienmitgliedern, Nachbar*innen, Arbeitskolleg*innen und  Freund*innen Bescheid, dass es wieder soweit ist: Am Freitag, den 29.11, wird wieder auf die Straße gegangen!

GLOBAL DAY OF CLIMATE ACTIONS

Der Tag wird unter dem Motto „Global day of climate actions“ stehen, da in den Folgetagen, vom 2. bis 13. Dezember, die UN-Klimakonferenz in Chile tagt. 2015 wurde von den 197 Mitgliedsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention  das Pariser Klimaabkommen beschlossen, auf welches sich FridaysForFuture international in ihren Forderungen beruft. Lasst uns Ihnen also ins Gedächtnis rufen, worauf sie sich geeinigt haben. Lasst uns den Druck erhöhen!

L4F – Klimaschutz ist Thema im Rahmen der Vorlesung „Grundlagen des konstruktiven Ingenieurbaus II“ @ Hörsaal A104, Gebäude 3101
Nov 29 um 14:00 – 15:30

Klimaschutz ist Thema im Rahmen der Vorlesung „Grundlagen des konstruktiven Ingenieurbaus II“ (Prof. Dr.-Ing. Peter Schaumann)

L4F – Was soll das Klima-Gedöns? oder Ihr wollt mir alles Schöne verbieten. @ Seminarraum F118, Gebäude 4105
Nov 29 um 15:15 – 16:45

Was soll das Klima-Gedöns? oder Ihr wollt mir alles Schöne verbieten. (Burkhard Fischer)

Workshop/Diskussionsveranstaltung: Der „inkonsequente Kampf gegen den Klimawandel“ Schlecht gemachte Menschheitsrettung – oder imperialistische Energiepolitik? @ Schneiderberg 50, Raum V108
Nov 29 um 17:00

Ihr streikt und protestiert gegen den Klimawandel. Ihr werft der Politik Inkonsequenz, Untätigkeit, Heuchelei bei der Lösung des Menschheitsproblems Nr.1 vor; und „den Erwachsenen“ überhaupt Ignoranz gegenüber den düsteren Aussichten für die „nachfolgenden Generationen“.

Nur: Stimmen denn diese Einwände?

Was die politisch Zuständigen dann im Namen der allseits geteilten Sorge um das Weltklima unter dem Titel Klimapolitik betreiben, das ist ihre nationale Energiepolitik, die gerade für die wichtigsten und mächtigsten unter ihnen immer eine Frage weltweiter kapitalistischer Geschäftsmöglichkeiten und zugleich strategischer Sicherheit und Überlegenheit gegenüber anderen Nationen ist.

Von wegen also „Untätigkeit“! Sie konkurrieren um den Zugriff auf alte und neue Energiequellen, mischen sich dafür in die Energiepolitik ihrer Konkurrenten ein und versuchen umgekehrt, jede Einmischung anderer Mächte in die eigene Energiebewirtschaftung abzuwehren. Wenn dafür „Weltklima“ nicht die absolut passende Überschrift ist!

Darüber wollen wir mit euch und allen anderen Interessierten diskutieren.

Offener Brief an die „Fridays for Future“-Bewegung

https://de.gegenstandpunkt.com/dossier/klima

Filmabend „KlimaKino“ @ Gemeindehaus der Apostelkirche
Nov 29 um 18:00
Filmabend „KlimaKino“ @ Gemeindehaus der Apostelkirche

Filmabend „KlimaKino“ zum Thema Klimawandel mit anschließendem Gespräch unter Moderation von Inge Schönfelder und Doris Zimmer.

Wir zeigen einen Dokumentarfilm von 2015. Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift Nature eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit.

Critical Mass @ Klagesmarkt
Nov 29 um 18:30 – 20:30
Critical Mass @ Klagesmarkt

Gemeinsame spontane Fahrradtour durch die Stadt. Wer kommt, fährt mit. Wer vorne fährt, bestimmt die Richtung.

Nov
30
Sa
Kein Platz für Nazis @ Braunschweig
Nov 30 um 8:30 – 13:30

Demo gegen den AfD-Bundesparteitag, organisiert von verschiedenen Gewerkschaften. Treffpunkt ist für Anreisende aus Hannover um 8:30 Uhr unter Schwanz vor dem Hbf.

Dez
1
So
SDG-Scout-Kompakttraining @ Umweltzentrum
Dez 1 um 10:00 – 17:00

++ SDG-Scout-Kompakttraining findet am 01.12.2019 im Umweltzentrum
in Hannover statt ++

In unserem kostenlosen SDG-Scout-Kompakttraining lernen die
Teilnehmenden die Methoden und das Handwerkszeug um zu Multiplikatoren
für die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen zu
werden.
Veranstalterin ist die Global Marshall Plan Foundation. Bestehend aus einem
Netzwerk aus mehr als 5.000 Unterstützer*innen aus allen Ebenen der
Gesellschaft, versammelt sie Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft hinter
Kernforderungen zu einer gerechteren Globalisierung.

Unser Kompaktkurs besteht aus zwei Modulen:

| 1. Modul: Die Vision + SDG Session

Die Teilnehmenden lernen die SDG-Sessions als Workshop-Format kennen
und entwickeln auf dieser Basis eigene Konzepte für eine Vision 2030.

| 2. Modul: Kommunikations- und Präsentationsworkshop

Teilnehmende befassen sich im Rahmen verschiedener Übungen mit
Techniken des Präsentierens und Moderierens, schulen ihre rhetorischen
Fähigkeiten und lernen, wie sie ihre eigenen SDG-Sessions planen und
durchführen. Sie setzen sich mit der Frage auseinander, wie Menschen zum
Handeln motiviert werden können und diskutieren dabei die Rolle von Social
Media.

Bitte vorher anmelden, die Ansprechpartnerin ist:

Helge Bork
sdgscout@globalmarshallplan.org

Uhrzeit:
10:00 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Umweltzentrum Hannover e. V.
Hausmannstraße 9-10
30159 Hannover

Zusätzliche Informationen unter globalmarshallplan.org.

Dez
2
Mo
Burnoutprävention – Ein Workshop für Klima-Aktivist*innen @ Praxis für Psychotherapie (Laatzen)
Dez 2 um 19:00 – 20:30

Themen:

  • Nachhaltiger Aktivismus – wie kann ich mein Engagement so gestalten, dass ich mir selbst nicht schade und meine Kraft nicht verliere?
  • Wie kann ich den Stress bewältigen, der durch Sorge, Angst, Ohnmachtsgefühle entsteht?
  • Was kann ich konkret tun, um gut für mich zu sorgen?

Am 02.12.2019
erster Montag im Dezember
19.00-20.30 Uhr

Ort: Praxis für Psychotherapie, Pettenkoferstr. 2E, 30880 Laatzen
(mit der Linie 1 Richtung Sarstedt, Haltestelle Laatzen Zentrum)
Die Praxis liegt gegenüber dem Leine-Center, der Eingang befindet sich
rechts von Denn ́s Bio-Supermarkt.

Leitung:
Dipl. Psych. Kathrin Rott
von Psychologists for Future

Melde Dich an bis zum 29.11.2019:
kathrin.rott.mail@gmail.com

Link zum Aushang mit allen Infos

Dez
3
Di
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude
Dez 3 um 18:30
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Dez
4
Mi
Akteursforum Bildung & Klimaschutz @ Kulturzentrum Pavillon
Dez 4 um 14:00 – 17:30

Liebe Aktive für Bildung & Klimaschutz,
Bildungsangebote für Gruppen, die größer sind als 25 Personen, werden in Schulen und Kindergärten immer belieb-ter. Ein Grund hierfür ist, dass es mittlerweile viele gute Bildungsformate gibt. Bei unserem nächsten Akteursforum Bildung & Klimaschutz, welches wir zum ersten Mal landesweit veranstalten, stellen sich entsprechende Bildungsan-gebote zu Energie und Klimaschutz vor.
Wir möchten Sie herzlich einladen, neue Bildungsformate kennenzulernen und sich mit anderen zu vernetzen. Nach einem fachlichen Input durch Adrian Schade von CIVIC*, zu Planspielen in der Vermittlungsarbeit, wird die Klima-schutzagentur Region Hannover ihr Planspiel plenergy vorstellen. Im Anschluss bieten ein Speeddating und ein Markt der Möglichkeiten die Chance, verschiedene Großgruppenangebote kennenzulernen sowie mit Multiplikato-ren und Multiplikatorinnen ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.
Beim Markt der Möglichkeiten präsentieren Akteure aus der Region Hannover und Niedersachsen ihre Angebote. Mit dabei sind: der Wissenschaftsladen mit dem Cinema del Sol, die Multivisionsshow mit der Energievision 2050, Naturetainment mit dem Mitmachtheater Lili & Claudius, Sven Achtermann mit seinen Bildvorträgen, das Online-Planspiel Keep Cool, Ecomove mit dem Escape Game „Escape Climate Change“, außerdem das Schulbiologiezent-rum Hannover und weitere.

Porgramm:

14:00 Begrüßung und Einstieg
14:20 Planspiele in der Bildungsarbeit—Möglichkeiten und Grenzen eines Formats
Adrian Schilde, CIVIC GmbH – Institut für internationale Bildung
15:10 Praxisbeispiel „plenergy—Vom Planspiel zur Energiewende“
Andrea Werneke, Klimaschutzagentur Region Hannover
15:30 Kaffeepause
15:45 Speeddating mit Aktiven aus der Bildungsarbeit
16:30 Markt der Möglichkeiten zu Großgruppenangeboten
17:30 Come together

Wo: Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4,  Hannover

Anmeldungen und Kontakt: Franziska Wolters, Verein Nds. Bildungsinitiativen e.V., franziska.wolters@vnb.de , 0511 123 56 49 4

Veranstalterin: Klimaschutzagentur Region Hannover gGmbH

Einladung Akteursforum Bildung u. Klimaschutz (pdf)

XR-Vortrag: »Die Erde weint«
Dez 4 um 19:00

Thomas Zeitler (evangelischer Pfarrer, XR Nürnberg)

Dez
5
Do
Europäisch denken – zwischen Klimaschutz und europäischer Mobilität @ Conti-Hochhaus, Raum 003
Dez 5 um 18:30 – 20:30

Am 05. Dezember 2019, von 18:30 bis 20:30 Uhr, Leibniz Universität Hannover, Conti-Hochhaus, Raum 003 || 003, Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

Die Europawahlen im Mai haben in Deutschland sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, dass Klima- und Umweltschutz bei der Wahlentscheidung die wichtigste Rolle gespielt haben. Wir erleben zivilgesellschaftliche Initiativen wie #SaveYourInternet, Fridays for Future, #EuropaMachen uvm. Die Freitagsdemos sind nur ein Ausdruck dafür, dass sich Grundlegendes wandelt: Junge Menschen tragen zu einem politischen Umbruch bei.

Auf unserer Veranstaltung erfahren wir von Experten*innen, wo sie Handlungsbedarf und Handlungsmöglichkeiten sehen. Wir diskutieren darüber, was und wie getan werden muss, um Klima und Umwelt durch gemeinsames europäisches Handeln zu schützen. Dabei spielen Modelle zur Mobilität der Zukunft eine entscheidende Rolle.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam organisiert und durchgeführt vom Europäischen Informations-Zentrum Niedersachsen, den Jungen Europäischen Föderalisten und der Europa Union.

Expert*innen

Prof. Dr. Stefanie Bremer
Universität Kassel, Fachbereich Architektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung, Fachgebiet Integrierte Verkehsplanung und Mobilitätsentwicklung

Martin Roger
Scientists for Future, Umwelt-Ingenieur

Michael Nagel
Students for Future/Fridays for Future

Moderation: Christopher Lucht
Agentur Perspektive Europa; Team Europe

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

PDF-Dokument: Flyer inklusive Programm

Offenes Treffen XR Hannover @ Unter einem Dach
Dez 5 um 19:00 – 21:00

Das offene Treffen bietet Raum für alte Hasen und Interessierte, sich auszutauschen, zu erfahren, was in den AGs und NGs los ist, wo wer wie mitmachen kann und alles andere, was jemenschem einfällt.

Dez
6
Fr
Onboarding-Treffen Parents For Future (diesmal schon ab 17:30 Uhr!) @ Café & Bar Celona
Dez 6 um 17:30 – 19:15

Erster Anlaufpunkt für neu Interessierte bei Parents For Future Hannover

Arbeitskreistreffen & Plenum Parents For Future @ Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche
Dez 6 um 19:30

Regelmäßig jeden 1. und 3. Freitag im Monat.

Dez
7
Sa
Winter-Burg-Fest in der Suffizienzburg @ Paul-Dohrmann-Schule
Dez 7 um 12:00 – 22:00

Transition Town Hannover und viele Initiativen laden ein. Mit dabei sind unter anderem Raum für Faszination, WasMitHerz, Studio_London, Kultur der Wandels, Transition Town Hannover, LeineLab e.V., Foodsharing Hannover, Snntg e.V. und Fridays For Future Hannover.

2 Floors, OpenJam, Diskussion, Essen und Getränke

Dez
9
Mo
Kreativ einpacken mit „Statt kaufen“ @ Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 202)
Dez 9 um 18:30
Kreativ einpacken mit „Statt kaufen“ @ Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 202)

In gemütlicher Atmosphäre werden gemeinsam Festtagsverpackungen kreativ und hübsch gestaltet. Das Team des Nachbarschaftsprojekts „Statt kaufen“ zeigt, dass man aus Altmaterialien wie Zeitungspapier und Stoffresten fantastische Geschenkverpackungen basteln kann, die ein echter Hingucker und noch dazu nachhaltig sind.

Die Teilnahme ist kostenfrei, Materialien werden gestellt. Eine Anmeldung wird erbeten unter: info@statt-kaufen.de oder 0511/16403-17 (Mo-Do von 9 bis 12 Uhr)

Dez
10
Di
Gruppentreffen Scientists for Future Hannover @ Institut für Soziologie
Dez 10 um 15:00
Gruppentreffen Scientists for Future Hannover @ Institut für Soziologie

Treffen aller, die bei Scientists for Future Hannover aktiv sind oder mitmachen möchten. Kontakt: Dr. Jens Clausen, S4F-Hannover@gmx.de

Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude
Dez 10 um 18:30
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Dez
12
Do
Vortrag: Gerhard Stapelfeldt (Hamburg) – Klimawandel. Es muss sich vieles ändern, aber möglichst wenig. @ B305 – Bielefeldsaal (Hauptgebäude Universität)
Dez 12 um 18:00

Aus der Reihe: Was nun? (https://wasnun.noblogs.org/)

Ringvorlesung: „Water for future – Konsumentscheidungen im Lichte des Klimawandels betrachten“ @ Campus Herrenhausen
Dez 12 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

12. Dezember 2019, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Kerstin Kremer
Water for future – Konsumentscheidungen im Lichte des Klimawandels betrachten

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Dez
13
Fr
Vortrag „Verpackungsarm feiern“ @ Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 201)
Dez 13 um 18:00
Vortrag „Verpackungsarm feiern“ @ Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 201)

Massen an Müll zur besinnlichen Jahreszeit? Das muss nicht sein! Michael Albert von „Lola, der Loseladen“ und Simone Kalisch-Humme von „KLEEFELD UNVERPACKT“ zeigen in diesem Vortrag, wie Silvester, Weihnachten & Co. verpackungsarm gestaltet werden können und stellen nachhaltige Alternativen vor. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, an einer kreativen Bastelaktion teilzunehmen oder sich über die von den Expert*innen mitgebrachten Anschauungsobjekte zu informieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Dez
14
Sa
Saturday Morning Lecture: Energiewende: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen – Ein interaktiver Vortrag zu Fakten und Perspektiven (Prof. Clemens Walther) @ Großer Physiksaal (Raum e214)
Dez 14 um 11:00 – 13:00

Prof. Clemens Walther
Institut für Radioökologie und Strahlenschutz
Leibniz Universität Hannover
Energiewende: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen –
Ein interaktiver Vortrag zu Fakten und Perspektiven

Unter dem Motto „Frühstart – Physik für Aufgeweckte“ lädt die Fakultät an mehreren Terminen im Semester zur öffentlichen Vorlesung ein. Die Veranstaltungen finden in der Regel sonnabends von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Großen Physiksaal (Raum e214) statt. Sie umfassen jeweils einen etwa einstündigen Vortrag sowie eine immer sehr angeregte Diskussions- und Fragerunde.

Seit dem Wintersemester 2002/03 bieten diese Vorlesungen Einblicke in grundsätzliche Fragen und aktuelle Forschungsthemen der Physik. Sie richten sich besonders an Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Studierende aller Fachrichtungen, aber auch an alle, die die Faszination der Wissenschaft live miterleben möchten.

Tauschen statt kaufen! @ Haus der Jugend
Dez 14 um 12:00 – 17:00
Tauschen statt kaufen! @ Haus der Jugend

Am 3. Mai diesen Jahres haben wir in Deutschland einen wichtigen Punkt überschritten: Wir haben die natürlichen Rohstoffe aufgebraucht, die uns in einem Jahr zur Verfügung stehen. Alles danach geschieht auf Kosten der Zukunft. Mehr als drei Erden wären nötig, wenn alle auf dem hohen Konsumniveaus leben würden wie wir.

Gerade zum Jahresende wird allerdings nochmal ordentlich konsumiert: Geschenke werden gekauft, mehr Energie verbraucht und klimaschädliches Essen verzehrt. Und das von Jahr zu Jahr mehr. Gleichzeitig verschwinden viele Dinge, die wir besitzen, aber nicht mehr brauchen, in Schränken oder werden weggeschmissen. Dabei erhöhen neugekaufte Produkte nicht nur CO2 Emissionen, sondern verschwenden auch wertvolle Ressourcen.

All dieser Konsum wird durch Unternehmen und ein System befördert, dem es vor allem um eines geht: Gewinn – denn der Kapitalismus basiert eben auf unbegrenztem Wachstum, trotz endlicher Ressourcen.

Um diesem Trend ein kleines bisschen entgegen zu wirken, laden wir alle Menschen zu unserer Tauschparty am 14.12. zwischen 12 und 16 Uhr ins Haus der Jugend, Maschstr. 22 ein. Bringt mit, was ihr nicht mehr braucht und entdeckt tolle neue Sachen!

Dez
17
Di
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude
Dez 17 um 18:30
Students for Future: Plenum @ A310, Hauptgebäude

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Dez
18
Mi
Weihnachtssingen @ Ernst-August-Platz / Bahnhofstraße
Dez 18 um 18:00
Filmreihe one.world: Überraschungskino: Klimawandel im Katastrophenfilm* @ Lodderbast Kino
Dez 18 um 19:00
Filmreihe one.world: Überraschungskino: Klimawandel im Katastrophenfilm* @ Lodderbast Kino

Kino one.world in Kooperation mit dem ELM und Brot für die Welt

(US, 2017, Spielfilm, 110 Min., deutsche Fassung)

*Titel darf aus rechtlichen Gründen nicht im Original genannt werden.

Übersicht über die Lodderbast Filmreihe

Dez
19
Do
Ringvorlesung: „Wie fördert man Nachhaltigkeitsinnovationen und weshalb helfen sie aus der Klimakrise?“ (Prof. Dr. Ingo Liefner) @ Herrenhäuser Str. 2A, Raum 009
Dez 19 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

19. Dezember 2019, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Ingo Liefner
Wie fördert man Nachhaltigkeitsinnovationen und weshalb helfen sie aus der Klimakrise?

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Treffen von LUH for Future (nach der Ringvorlesung) @ Hörsaal Kirchenkanzlei
Dez 19 um 19:45

Im Anschluss an die Ringvorlesung treffen sich aktive Mitglieder von LUH for Future und Interessierte für den regelmäßigen Austausch und die Planung der nächsten Aktivitäten.

Dez
20
Fr
XR Trauermarsch @ Vor der Oper
Dez 20 um 17:30 – 19:00
XR Trauermarsch @ Vor der Oper

Wir betrauern: Den Wald

Es geht einem Drittel der deutschen Waldflächen richtig schlecht. Der Wald leidet unter Dürren, Stürmen, Bränden und dem Borkenkäfer. Brände zerstören weltweit immer wieder große Waldflächen. Dabei sind die Wälder und das globale Klima eng miteinander verknüpft: Die Wälder stellen große Kohlenstoffspeicher dar. Auch unser deutscher Wald trägt seinen Teil dazu bei.

Um auf das weltweite Waldsterben aufmerksam zu machen, tragen wir in einem Trauermarsch am 20. Dezember ab 18 Uhr symbolisch den Wald zu Grabe.

Wir treffen uns um 17.30 vor der Oper. Bitte erscheint zahlreich und schwarz gekleidet. Wir ziehen mit 2 Baumgerippen durch die Stadt, und am Schluss wird es eine Trauerrede für den Wald geben. Wie es sich für eine Trauerfeier gehört, gibt es nur schwarze Flaggen und Banner.

Die Aktion ist angemeldet, daher Aktionslevel 0.

Dez
27
Fr
Critical Mass @ Klagesmarkt
Dez 27 um 18:30 – 20:30
Critical Mass @ Klagesmarkt

Gemeinsame spontane Fahrradtour durch die Stadt. Wer kommt, fährt mit. Wer vorne fährt, bestimmt die Richtung.

Dez
31
Di
Ökumenische Vesperandacht zum Jahresschluss @ Panorama am Zoo
Dez 31 um 15:30 – 17:00

Unsere wertvolle Erde 

Hannover. Am Silvesternachmittag überträgt DAS ERSTE von 16.00-16.45 live einen ökumenischen Gottesdienst aus dem PANORAMA AM ZOO in Hannover. Vor dem 360-Grad-Rundumbild „Amazonien“ des Künstlers Yadegar Asisi werden der evangelische Landesbischof Ralf Meister (Hannover) und der katholische Bischof Heiner Wilmer SCJ (Hildesheim) einen Gottesdienst feiern, zusammen mit Jugendlichen beider Kirchen, die sich auch bei „Fridays for Future“ engagieren.

Beginnen wird der Gottesdienst mit einem multimedial inszenierten Sonnenaufgang über dem Amazonasregenwald, für die der Schauspieler Ben Becker exklusiv eine Meditation eingesprochen hat.

Jugendliche beider Kirchen werden dann mit den Bischöfen über die gemeinsame Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung sprechen. Die Bischöfe leiten die Liturgie und predigen. Popkantor Til von Dombois und seine Band begleiten den Gottesdienst musikalisch.

Zoo-Geschäftsführer Andreas Michael Casdorff zur Kooperation mit den Kirchen: “Wir freuen uns, dass wir mit den Kirchen am letzten Tag des Jahres – umgeben vom Regenwald und dem ausdrucksstarken Rundbild von Asisi – weiten Raum für einen Gottesdienst geben können. Das emotionale Erfahren der Artenvielfalt und Schönheit der Natur sowie das Aufzeigen möglicher Folgen durch das Eingreifen der Menschen ist eine Kernaufgabe von Asisis Naturpanoramen und der Zoos.“

Der evangelische Landesbischof Ralf Meister sieht am Ende des turbulenten Jahres 2019 auch die Christinnen und Christen in der Pflicht: „Greta Thunberg und viele junge Menschen – auch gerade hier in Niedersachsen – haben uns, der Elterngeneration, einen Spiegel vorgehalten. Sie stellen berechtigte und ultimative Forderungen, damit es wirklich schnell anders wird. Wir als Christinnen und Christen müssen diese Stimmen hören und kritisch unser Verhalten befragen und verändern.   Wir bitten Gott in dem Gottesdienst mit Gebet und Gesang um seine Kraft und die Einsicht, dass Umkehr lebenswichtig ist.“

Der katholische Bischof Heiner Wilmer SCJ (Hildesheim) hat als Ordensoberer der Herz-Jesu Priester die bedrohliche Situation in den Regenwäldern Afrikas und Brasiliens kennengelernt. Sein Appell: „Wir müssen uns vielmehr als bisher für die Schönheit der göttlichen Schöpfung einsetzen. Jetzt entscheidet sich, ob auch künftige Generationen eine bewohnbare und liebeswerte Schöpfung vorfinden können. Das, was wir als Einzelne tun können, wissen wir meist ganz gut. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir alle das Geschenk der Schöpfung erkennen und bewahren“.

Der Gottesdienst findet statt im PANORAMA AM ZOO in Hannover, Adenauerallee 1, 30175 Hannover.

Kostenlose Einlasskarten sind über die Homepage des Zoos Hannover (www.erlebnis-zoo.de) erhältlich. (ausgebucht)

Jan
3
Fr
Onboarding-Treffen Parents For Future @ Café & Bar Celona
Jan 3 um 18:45 – 19:15

Erster Anlaufpunkt für neu Interessierte bei Parents For Future Hannover

Arbeitskreistreffen & Plenum Parents For Future @ Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche
Jan 3 um 19:30

Regelmäßig jeden 1. und 3. Freitag im Monat.

Jan
7
Di
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Jan 7 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Jan
9
Do
TRUST-Lecture – Unsere gemeinsame digitale Zukunft: Ein Blick in das neue Hauptgutachten des WBGU (Prof.’in Dr. Ulrike Grote) @ Königlicher Pferdestall der Universität Hannover
Jan 9 um 18:00 – 20:00

Kennen Sie das Gefühl auch: Digitalisierung erleichtert einem das Leben enorm, ist zukunftsweisend, hat ganz viel Potenzial, welches ich gar nicht ahne und ausschöpfen kann. Sie verändert. Auf der anderen Seite plagt einen das schlechte Gewissen bei der Nutzung von digitalen Medien, wenn man weiß, dass die Digitalisierung enorme Ressourcen verbraucht und das soziale, demokratische Zusammenleben herausfordert. Es scheint ein unüberwindliches Dilemma zu sein.

All diesen Themen, den Potenzialen und Risiken der Digitalisierung im Hinblick einer nachhaltigen Entwicklung widmet sich das aktuelle Hauptgutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) Unsere gemeinsame digitale Zukunft„.

„Die Digitalisierung geht mit immer weiter steigenden Energie- und Ressourcenverbräuchen sowie globalen Produktions- und Konsummustern einher, die die Ökosysteme noch massiver belasten. Die technischen Innovationsschübe übersetzen sich nicht automatisch in Nachhaltigkeitstransformationen, sondern müssen eng mit Nachhaltigkeitsleitbildern und -politiken gekoppelt werden. Ohne aktive politische Gestaltung wird der digitale Wandel den Ressourcen- und Energieverbrauch sowie die Schädigung von Umwelt und Klima weiter beschleunigen. Daher ist es eine vordringliche politische Aufgabe Bedingungen dafür zu schaffen, die Digitalisierung in den Dienst nachhaltiger Entwicklung zu stellen.“

Frau Prof.’in Dr. Ulrike Grote (WBGU, Universität Hannover, FZ TRUST), eine der Leitautorinnen des Gutachtens, wird das Gutachten vorstellen und Leitgedanken, Richtungen und die „Ganzheitsbetrachtung der Digitalisierung im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung“ mit Ihnen diskutieren.

Termin: 9.1.2020, 18:00 – 20:00 Uhr im königlichen Pferdestall der Universität Hannover, Appelstr. 7, 30167 Hannover.

Ringvorlesung: „Wissenschaftliches Publizieren in postfaktischen Zeiten“ (Prof. Dr. Jürgen Koepke) @ Herrenhäuser Str. 2A, Raum 009
Jan 9 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

09. Januar 2020, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Koepke
Wissenschaftliches Publizieren in postfaktischen Zeiten

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Wennigsen for Future: Treffen AK Messe
Jan 9 um 19:30

Treffen von Wennigsen for Future. Ort und weitere Infos per E-Mail von Katharina Witt.

Treffen von LUH for Future (nach der Ringvorlesung) @ Hörsaal Kirchenkanzlei
Jan 9 um 19:45

Im Anschluss an die Ringvorlesung treffen sich aktive Mitglieder von LUH for Future und Interessierte für den regelmäßigen Austausch und die Planung der nächsten Aktivitäten.

Jan
10
Fr
Wennigsen for Future: Treffen AK Politik
Jan 10 um 19:30

Treffen von Wennigsen for Future. Ort und weitere Infos per E-Mail von Katharina Witt.

Jan
13
Mo
XR Klimacafé @ wasmitherz
Jan 13 um 19:00 – 21:00
XR Klimacafé @ wasmitherz
Wir laden ein zum Extinction Rebellion Klima-Café! In gemütlicher Atmosphäre treffen XR-Rebell*innen aus Hannover, Interessierte und Neugierige zusammen.
Wir bieten den Raum, euch und uns kennenzulernen und auch über Wut, Angst oder Trauer angesichts der Klimakatastrophe ins Gespräch zu kommen.
Es wird keine formale Einführung zu XR geben, aber natürlich versorgen wir alle, die weitere Infos brauchen, gern damit.
Jan
14
Di
Kurzvortrag Windenergie in der Region Hannover @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Jan 14 um 18:30 – 19:00

Vor dem Plenum von Students for Future gibt es einen Kurzvortrag von der Klimaschutzagentur Hannover zum Thema Windenergie in der Region Hannover. Daran schließt sich das Plenum an.

Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Jan 14 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Jan
15
Mi
Wennigsen for Future: Plenum
Jan 15 um 19:00

Treffen von Wennigsen for Future. Ort und weitere Infos per E-Mail von Katharina Witt.

Jan
16
Do
Vortrag/Diskussion: Das Unbehagen des Prothesengotts in der Umweltkrise. Sozialpsychologische Perspektiven einer Kritischen Theorie des Subjekts – Hans-Joachim Busch (Frankfurt) – @ Raum 003 im Conti Hochhaus
Jan 16 um 18:00 – 19:30
Eine Veranstaltung von Students for Future in der Reihe „Was Nun? Hannoversche Beiträge zur Rettung der Welt“

Donnerstag, 16. Januar 2020 18 Uhr Raum 1502.003 (Königsworther Platz 1)
Hans-Joachim Busch (Frankfurt) – Das Unbehagen des Prothesengotts in der Umweltkrise. Perspektiven einer Kritischen Theorie des Subjekts

wasnun.noblogs.org

Students for Future

Ringvorlesung: „Kreidezeitliche Treibhauswelten“ (Prof. Dr. Ulrich Heimhofer) @ Herrenhäuser Str. 2A, Raum 009
Jan 16 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

16. Januar 2020, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Heimhofer
Kreidezeitliche Treibhauswelten

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Treffen von LUH for Future (nach der Ringvorlesung) @ Hörsaal Kirchenkanzlei
Jan 16 um 19:45

Im Anschluss an die Ringvorlesung treffen sich aktive Mitglieder von LUH for Future und Interessierte für den regelmäßigen Austausch und die Planung der nächsten Aktivitäten.

Jan
17
Fr
Sing for the climate / „Zukunftsmusik“ / Zubringerdemo @ Musikhochschule Hannover / Neues Haus 1
Jan 17 um 11:30

Sing for the climate

Mach mit uns Zukunftsmusik!

Zubringerdemo von der Leibniz Universität @ vor dem Welfenschloss (Uni Hauptgebäude)
Jan 17 um 11:30
Klimastreik / Freitagsdemo: 1 Jahr Fridays for Future Hannover @ Opernplatz
Jan 17 um 12:30

Am 18.01.2019 fand die erste FFF-Demo in Hannover statt. Mittlerweile ist das fast ein Jahr her. Mit unserer Demo am 17.01. wollen wir zeigen, dass sich in diesem Jahr nichts getan hat und wir wollen weiter Druck auf die Politik machen.

Jan
18
Sa
XR Aktion Planen @ BUND
Jan 18 um 12:30
XR Aktion Planen @ BUND

UUUUUUND ACTION! Jetzt wo wir in Hannover gerade Fahrt aufgenommen haben mit verschiedenen Aktionen im Dezember hier schon mal ein weiterer Termin für alle Hannover-XRler die eine Aktionsidee haben und oder bei einer Aktion mitmachen wollen zum Vormerken!

Du hast einen Kopf voller Ideen und willst diese endlich verwirklichen ? Oder hast Lust mal hinter die Kulissen zu schauen und bei der Planung einer Aktion mitzuwirken?

Dann bist du bei uns genau richtig! Am 18.01 wollen wir uns um 12:30 beim BUND in der Goebenstraße 3A treffen, um eine Aktion zivilen Ungehorsams für den 29.02.2020 zu planen. Wir haben noch keine festen Vorstellungen von diesem Tag, deiner Phantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Gemeinsam wollen wir Aktionsideen entwickeln und weiterspinnen. Am Ende unseres Treffens soll ein grober Plan und eine Orga-Crew für eine tolle Aktion am 29.02 stehen.

Du bist noch komplett neu bei Extinction Rebellion? Grade über diesen Post gestolpert ? Unsere Forderungen und Prinzipien sind dir noch nicht bekannt ? – Macht nichts! Wenn du magst komm gerne schon um 12:00 zum BUND und wir geben dir eine kleine Einführung.

Kommt zahlreich & spread the Word!

Jan
20
Mo
FFF-Onboarding für Interessierte (AK Orga) @ Lichthof im Uni-Hauptgebäude (Welfengarten 1)
Jan 20 um 19:00

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

Jan
21
Di
FFF-Onboarding für Interessierte (AK Vielfalt) @ Lichthof im Uni-Hauptgebäude (Welfengarten 1)
Jan 21 um 17:00

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Jan 21 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

FFF-Onboarding für Interessierte (AK Inhalte) @ Eingang Conti-Hochhaus (Königsworther Platz 1)
Jan 21 um 20:00

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

FFF-Onboarding für Interessierte (AK Design) @ Eingang Conti-Hochhaus (Königsworther Platz 1)
Jan 21 um 20:30

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

Jan
22
Mi
XR Offenes Treffen @ wasmitherz
Jan 22 um 20:00 – 22:00

Don’t watch the news – be the news! Du möchtest nicht länger tatenlos zusehen wie Politik und Wirtschaft im Umgang mit der Klimakrise versagen? Du möchtest unsere Bewegung in ungezwungenem Rahmen näher kennenlernen? Dann hast du jetzt die perfekte Gelegenheit dazu! Dies ist ein offenes Treffen für Jung & Alt, schon XR’ler*in oder nicht. Alle Fragen sind willkommen. Das offene Treffen bietet Raum sich auszutauschen, zu erfahren, was gerade in Hannover los ist, wo wer wie mitmachen kann und alles andere, was uns einfällt.

Jan
23
Do
FFF-Onboarding für Interessierte (AK Burg) @ SuF Burg (Burgweg 5)
Jan 23 um 16:00

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

Ringvorlesung: „Klimakomponente Permafrostböden“ (Prof. Dr. Georg Guggenberger) @ Herrenhäuser Str. 2A, Raum 009
Jan 23 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

23. Januar 2020, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Georg Guggenberger
Klimakomponente Permafrostböden

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Informationsveranstaltung zu Windenergie in Wennigsen @ Bürgersaal des Rathauses, Wennigsen
Jan 23 um 19:30

Aktueller Sachstand zur Frage von Windkraftvorranggebieten und Einrichtung von Windernergieanlagen in der Gemeinde Wennigsen

Jan
24
Fr
Zukunft Stadt – Wie bewegen wir uns morgen? @ Kulturzentrum Pavillon (kleiner Saal)
Jan 24 um 18:00 – 21:00

Veranstaltung des Bürgerbüro Stadtentwicklung zu aktuellen Fragen der Verkehrswende.

Angesichts des Klimawandels wird immer wieder von der Notwendigkeit einer Verkehrswende gesprochen. Die Umstellung dieses komplexen Netzes aus Autos, Fahrrädern, öffentlichen Verkehrsmitteln, Infrastruktur und vielem mehr stellt jedoch eine große Herausforderung dar. Über Fragen nach dem „Wie“ herrscht weitestgehend (noch) Uneinigkeit.

Sicher ist jedoch, dass die Verkehrswende deutliche Auswirkungen auf die Stadtgestalt und das alltägliche Leben haben wird. Wie kann die Mobilität von morgen aussehen? Und: Wie kann die Verkehrswende gerecht gestaltet werden?

Wann? Freitag, 24. Januar 2020, 18 bis 21 Uhr

Wo? Kulturzentrum Pavillon (kleiner Saal), Lister Meile 4, 30161 Hannover

Workshops und Impulse mit: Wolfgang Müller Pietralla (VW Visionär), Anne Klein-Hitpaß (Agora Verkehrswende) und weitere

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.

Jan
25
Sa
Saturday Morning Lecture: Die Physik des Klimawandels – was kommt da auf uns zu und was können wir tun? (Prof. Gunther Seckmeyer) @ Großer Physiksaal (Raum e214)
Jan 25 um 11:00 – 13:00

Prof. Gunther Seckmeyer
Institut für Meteorologie und Klimatologie
Leibniz Universität Hannover
Die Physik des Klimawandels –
was kommt da auf uns zu und was können wir tun?

Unter dem Motto „Frühstart – Physik für Aufgeweckte“ lädt die Fakultät an mehreren Terminen im Semester zur öffentlichen Vorlesung ein. Die Veranstaltungen finden in der Regel sonnabends von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Großen Physiksaal (Raum e214) statt. Sie umfassen jeweils einen etwa einstündigen Vortrag sowie eine immer sehr angeregte Diskussions- und Fragerunde.

Seit dem Wintersemester 2002/03 bieten diese Vorlesungen Einblicke in grundsätzliche Fragen und aktuelle Forschungsthemen der Physik. Sie richten sich besonders an Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Studierende aller Fachrichtungen, aber auch an alle, die die Faszination der Wissenschaft live miterleben möchten.

Jan
26
So
FFF-Onboarding für Interessierte (AK Technik) @ SuF Burg (Burgweg 5)
Jan 26 um 16:30

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

FFF-Onboarding für Interessierte (Plenum) @ SuF Burg (Burgweg 5)
Jan 26 um 17:00

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

Jan
27
Mo
FFF-Onboarding für Interessierte (AK Mobi) @ Jugendzentrum Korn (Kornstr. 28-30)
Jan 27 um 17:30

In der Woche nach der Demo finden wieder sogenannte Onboardings statt. Das sind Treffen der Arbeitskreise, zu denen du hingehen kannst, um in Zukunft mitarbeiten zu können.

Allgemeine Infos

Weitere Infos über die einzelnen Arbeitskreise.

Burnoutprävention – Ein Workshop für Klima-Aktivist*innen @ Praxis für Psychotherapie (Laatzen)
Jan 27 um 19:00 – 20:30

Themen:

  • Nachhaltiger Aktivismus – wie kann ich mein Engagement so gestalten, dass ich mir selbst nicht schade und meine Kraft nicht verliere?
  • Wie kann ich den Stress bewältigen, der durch Sorge, Angst, Ohnmachtsgefühle entsteht?
  • Was kann ich konkret tun, um gut für mich zu sorgen?

Am Montag, 27.01.2020
19.00-20.30 Uhr

Ort: Praxis für Psychotherapie, Pettenkoferstr. 2E, 30880 Laatzen
(mit der Linie 1 Richtung Sarstedt, Haltestelle Laatzen Zentrum)
Die Praxis liegt gegenüber dem Leine-Center, der Eingang befindet sich
rechts von Denn ́s Bio-Supermarkt.

Leitung:
Dipl. Psych. Kathrin Rott
von Psychologists for Future

Melde Dich an bis zum 24.01.2020:
kathrin.rott.mail@gmail.com

Link zum Aushang mit allen Infos

Jan
28
Di
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Jan 28 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Workshop „Vorsätze leichter umsetzen“ @ Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 124)
Jan 28 um 18:30

Mehr Selbstgemachtes statt Gekauftes, müllfreier einkaufen oder mehr Sport treiben: Neujahrsvorsätze können leichter umgesetzt werden, wenn das passende „Werkzeug“ zur Verfügung steht. In diesem Workshop lernt ihr, aus welchen Altmaterialien ihr die passenden Helferlein basteln könnt. Gemeinsam nähen wir Taschen aus alten T-Shirts sowie ein Handy-Armband für den Oberarm, damit ihr zu eurer Lieblingsmusik joggen könnt.

Die Teilnahme ist kostenfrei, Materialien werden gestellt. Anmeldung unter: info@statt-kaufen.de  oder 0511/16403-17 (Mo-Do von 9 bis 12 Uhr)

Ort: Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 124)
Zeit: 28.01.2020, 18:30 Uhr

Jan
29
Mi
VDE-Vortragsreihe: Elektromobilität; Status quo in Hannover, wie laden? (Dipl.-Ing. Michael Koch-Schrand, enercity AG) @ Leibniz Universität Hannover, Hörsaal F 128
Jan 29 um 18:00 – 19:00

Elektromobilität als die Lösung für Emissionsprobleme? Der Vortrag gibt einen Einblick in Lademöglichkeiten, Kosten, Reichweiten bei Fahrzeugen und Ökobilanzen. Ein Überblick über die Entwicklung der Elektromobilität sowie über konkrete Umsetzungen für Lademöglichkeiten in Hannover wird gegeben. Dabei wird das private Laden, das Laden in Unternehmen und an öffentlicher Ladeinfrastruktur beleuchtet. Auch auf das Elektromobilitätskonzept der Landeshauptstadt Hannover wird eingegangen: Stand der Umsetzung, zeitlicher Horizont, bisherige Erfahrungen und technische und genehmigungstechnische Fragestellungen. Bedarf/Auslastung versus Wunsch. Ziel bleibt, durch den Ausbau der Elektromobilität auch in Hannover weniger Emissionen und damit mehr saubere Luft, mehr Gesundheit und mehr Wohnqualität zu realisieren.

Limmer lernt mit Frau Prof. Ulrike Grote @ Gemeindehaus St. Nikolai
Jan 29 um 18:30

Nächste Veranstaltung:

Limmer lernt mit Frau Prof. Ulrike Grote

Alle reden vom CO2-Ausstoß unseres Handelns.
Wer macht global eigentlich welche Emissionen? Ist es wirklich so dringlich etwas zu tun?
Bieten sich durch die Digitalisierung Chancen?

Frau Prof. Dr. Grote wird mit uns nach einem Impulsvortrag ins Gespräch kommen. Bringen wir alle unsere Fragen mit!
Moderiert von LiNa, der Limmer Nachbarschaft in Transition 2.0.
Der Abend ist bestens geeignet für die (Klima-)Vorsätze des Jahres 2020. Limmer lernt 🙂

Die Direktorin des Instituts für Umweltökonomik und Welthandel der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen (WBGU).
Die Plätze sind begrenzt auf 40 Personen. Es soll ein echtes Gespräch möglich sein.
Am Mittwoch, den 29. Januar 2020, ab 18.30 Uhr im Gemeindehaus St. Nikolai (Sackmannstraße 27  in 30453 Limmer)

Wir bitten um ANMELDUNG an   lina-va@wissenschaftsladen-hannover.de

Filmreihe one.world: Erde – der neue Film von Nikolaus Geyrhalter @ Lodderbast Kino
Jan 29 um 19:00
Filmreihe one.world: Erde – der neue Film von Nikolaus Geyrhalter @ Lodderbast Kino

Kino one.world in Kooperation mit dem ELM und Brot für die Welt

(A, 2019, Dokumentation, 114 Min.)
Mehrere Milliarden Tonnen Erde
werden durch Menschen jährlich bewegt – mit Schaufeln,
Baggern oder Dynamit. Nikolaus Geyrhalter beobachtet in Minen, Steinbrüchen, Großbaustellen Menschen bei ihrem ständigen Kampf, sich den Planeten anzueignen.

Übersicht über die Lodderbast Filmreihe

Jan
30
Do
Ringvorlesung: „Den Klimawandel bewusst machen im Kontext einer transformativen Bildung“ (Prof. Dr. Christiane Meyer) @ Herrenhäuser Str. 2A, Raum 009
Jan 30 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

30. Januar 2020, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Christiane Meyer
Den Klimawandel bewusst machen im Kontext einer transformativen Bildung

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Jan
31
Fr
Critical Mass @ Klagesmarkt
Jan 31 um 18:30 – 20:30
Critical Mass @ Klagesmarkt

Gemeinsame spontane Fahrradtour durch die Stadt. Wer kommt, fährt mit. Wer vorne fährt, bestimmt die Richtung.

Vortrag „Klimakrise lösen?“ (Prof. Dr. Gunther Seckmeyer) @ Bürgersaal, Gehrden
Jan 31 um 19:00
Vortrag „Klimakrise lösen?“ (Prof. Dr. Gunther Seckmeyer) @ Bürgersaal, Gehrden

Die Stadt Gehrden lädt ein:

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Gunther Seckmeyer (Institut für Meteorologie und Klimatologie der Leibniz Universität Hannover).

Feb
4
Di
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Feb 4 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Feb
6
Do
Ringvorlesung: „Die wachsende Bedeutung von Ökosystemleistungen für die Menschheit im Klimawandel“ (Prof. Dr. Benjamin Burkhard) @ Herrenhäuser Str. 2A, Raum 009
Feb 6 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

06. Februar 2020, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Benjamin Burkhard
Die wachsende Bedeutung von Ökosystemleistungen für die Menschheit im Klimawandel

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Vortrag „All you need is less“ (apl. Prof. Dr. Niko Paech) – VHS-Neujahrsempfang @ vhs Hannover
Feb 6 um 18:30

Seien Sie am 6. Februar zu Gast im Haus der Volkshochschule Hannover. Das Team von VHS-International organisiert diesen Jahresauftakt für Sie.

Der Ablauf:

18:30 Uhr – Grußworte von Rita Maria Rzyski, Bildungsdezernentin der Landeshauptstadt Hannover und im Anschluss von
Jacqueline Knaubert-Lang, Leiterin der VHS

18:45 Uhr –  Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde von apl. Prof. Dr. Niko Paech (Umweltökonom)

„All you need is less: Eine Ökonomie des Weniger“ – Der Klimawandel, das Artensterben, die Verknappung von Ressourcen sowie Befunde der Glücksforschung zeigen, dass die Wachstumsparty vorbei ist. Im Vortrag werden verschiedene Handlungsfelder zur Gestaltung einer Postwachstumsökonomie benannt und Lösungsansätze skizziert.

Mit einem kleinen Imbiss im Foyer sorgen wir im Anschluss für Ihr leibliches Wohl.

Für musikalische Vielfalt sorgen der Chor „Clin d’oeil“ und Drag-DJane Carrie Gold.

Um Anmeldung per Mail bis zum 1. Februar wird gebeten: info.vhs@hannover-stadt.de

Feb
7
Fr
Onboarding-Treffen Parents For Future @ Café & Bar Celona
Feb 7 um 18:45 – 19:15

Erster Anlaufpunkt für neu Interessierte bei Parents For Future Hannover

Arbeitskreistreffen & Plenum Parents For Future @ Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche
Feb 7 um 19:30

Regelmäßig jeden 1. und 3. Freitag im Monat.

Klima machen! Jetzt! – Der Poetry Slam zum Klima @ Volkshochschule Burgstraße
Feb 7 um 19:30

Beim Poetry Slam in der VHS Burgstraße widmen sich die Literatinnen und Literaten ihren ganz eigenen Vorstellungen und Wünschen von einem zeitgemäßen Engagement in Sachen Klimaschutz, Eigeninitiative und ihren persönlichen Strategien für einen klimaneutralen Fußabdruck in diesen klimaüberhitzten Zeiten. Durch den Abend führen energiegeladen Jörg Smotlacha und Henning Chadde.

Ort: Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover, Burgstraße 14, 30159 Hannover

Eine Veranstaltung der Klimaschutzagentur Region Hannover und der Ada-und-Theodor-Lessing Volkshochschule Hannover in Kooperation mit “Macht Worte!” – der hannoversche Poetry Slam. Mit freundlicher Unterstützung von proKlima – Der enercity-Fonds.

Feb
10
Mo
Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz und Grünflächen (Rat der Stadt Hannover) @ Rathaus, Gobelinsaal
Feb 10 um 14:00

Alle Infos (Tagesordnung, etc.) im Sitzungsmanagement-System der Stadt Hannover.

Feb
11
Di
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Feb 11 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

XR Klimacafé @ wasmitherz
Feb 11 um 19:00 – 21:00
XR Klimacafé @ wasmitherz
Wir laden ein zum Extinction Rebellion Klima-Café! In gemütlicher Atmosphäre treffen XR-Rebell*innen aus Hannover, Interessierte und Neugierige zusammen.
Wir bieten den Raum, euch und uns kennenzulernen und auch über Wut, Angst oder Trauer angesichts der Klimakatastrophe ins Gespräch zu kommen.
Es wird keine formale Einführung zu XR geben, aber natürlich versorgen wir alle, die weitere Infos brauchen, gern damit.
Feb
12
Mi
Fortbildungstag für Erdkundelehrkräfte: SDG Education – Die UN-Nachhaltigkeitsziele im Erdkundeunterricht @ Hauptmensa, Leibniz Universität, Schneiderberg
Feb 12 ganztägig

Programm:

ab 9.00 Uhr

Anmeldung, Begrüßungskaffee und Verlagsausstellung

10.00 Uhr Eröffnung und Grußworte

Prof. Dr. Julia Gillen, Leibniz Universität Hannover, Direktorin der Leibniz School of Education
Claudia Schanz, Niedersächsisches Kultusministerium
Katharina Schulz-Nordhorn, Engagement Global gGmbH

10.30 Uhr Keynote-Vortrag: „Vom Ende der Klimakrise – Eine Geschichte unserer Zukunft“

Luisa Neubauer und Alexander Repenning

11.30 Uhr Keynote-Vortrag: Die Sustainable Development Goals (SDGs) aus der Perspektive Jugendlicher – Geographiedidaktische Anregungen im Kontext einer gesellschaftlichen Transformation

Prof. Dr. Christiane MeyerDr. Andreas Eberth
Leibniz Universität Hannover, Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, Didaktik der Geographie

12.30 Uhr Mittagspause (Kaffeebar und Verlagsausstellung)

13.30 Uhr – 14.30 Uhr parallele Fachsitzungen

14.45 Uhr Kaffeepause und Verlagsausstellung

15.15 Uhr parallele Fachsitzungen (siehe 13.30 Uhr)

16.15 Uhr Ende des Fortbildungstages

Hier können Sie den ausführlichen Programmflyer herunterladen.

Klicken Sie hier zum Download der Anfahrtsbeschreibung als pdf.

ANMELDUNG über VeDaB.

XR Rebellionswelle: Bezugsgruppenfindungstreffen @ Haus der Jugend, Raum K16
Feb 12 um 18:00 – 21:00
XR Rebellionswelle: Bezugsgruppenfindungstreffen @ Haus der Jugend, Raum K16

Ab dem 4.Mai starten wir in Berlin in die nächste Rebellionswelle. Ihr wollt bis dahin nicht untätig sein und lokal etwas bewegen? Wie in anderen Ortsgruppen, wird auch in Hannover bis dahin noch so einiges passieren. Ihr wollt wissen, was Buddies und Bezugsgruppen sind und welche Rolle Haribo und Gummibärchen bei XR spielen? Dann komm vorbei zum Bezugsgruppenfindungstreffen, denn diese bilden den Kern aller Aktionen, egal ob während unserer Rebellionswelle oder außerhalb. Wir wollen an diesem Abend gemeinsam kochen und essen. Dabei tauschen uns über unsere Vorstellungen und Erwartungen an unsere Bezugsgruppe aus. So wollen wir euch die Chance bieten eine Bezugsgruppe zu finden, die gut zu euch passt. Wenn die Zeit es zulässt können wir Spiele und Aktivitäten üben, welche Sitzen in Blockaden interessanter machen.

Lesung mit Luisa Neubauer (geänderter Ort!) @ Apostelkirche (Gretchenstraße 55, 30161 Hannover)
Feb 12 um 19:30

Reading for Future

12.02.20 (Mi), 19.30 Uhr – in der Apostelkiche

Luisa Neubauer mit ihrem Buch „Vom Ende der Klimakrise“. Eine Geschichte unserer Zukunft.

Wie sieht die Zukunft aus? In Sachen Klima sind die Prognosen inzwischen sehr genau. Und ebenso erschreckend. In diesem Buch entwerfen Luisa Neubauer, die bekannteste deutsche Klimaaktivistin, und der Politökonom Alexander Repenning die Geschichte unserer Zukunft. Denn die Menschheit steht am Scheideweg. Wenn wir jetzt nicht den Kurs ändern, schaffen wir uns selbst ab. Politiker, Unternehmer, Bürger, jeder muss aktiv werden. Aber wie?

Luisa Neubauer war Mitbegründerin der deutschen Schulstreiks Fridays for Future. Sie saß auf Bühnen, Podien und in Talkshows. Sie hat mit Politikern und Wirtschaftsvertretern gestritten. Sich mit Forschern und Journalisten ausgetauscht. Und eines ist unbestritten: Es gibt keinen Planeten B. Jeder muss sich informieren und organisieren, um die Zukunft zu retten.

In „Vom Ende der Klimakrise“ zeigen Neubauer und Repenning Lösungsansätze auf, die bereitliegen und endlich in die Tat umgesetzt werden müssen. Sie zeigen aber auch, mit welcher Haltung wir dieser Ausnahmesituation begegnen können: unerschrocken, aber besonnen. Und unnachgiebig gegenüber denen, die über unsere Zukunft entscheiden. Denn die letzte Chance auf ein gutes Ende der Klimakrise ist JETZT.

Luisa Neubauer, geboren 1996 in Hamburg, ist eine der Hauptorganisatorinnen von Fridays for Future. Sie setzt sich bei verschiedenen NGOs u.a. für Klimaschutz, Generationengerechtigkeit und gegen Armut ein. 2018 lernte sie bei der UN-Klimakonferenz die schwedische Schülerin Greta Thunberg kennen und war eine von vier deutschen Delegierten beim Jugendgipfel der G7-in Kanada. Die Geographie-Studentin lebt in Göttingen und Berlin.

Ihr Kostenbeitrag € 10,-

Feb
13
Do
Ringvorlesung: „Klimawandel – von Natur aus und von Menschen gemacht“ (Prof. Dr. Hansjörg Küster) @ Herrenhäuser Str. 2A, Raum 009
Feb 13 um 18:15 – 20:00

Im Wintersemester 2019/2020 organisiert die Arbeitsgruppe „Forschung und Lehre“ von „LUH for Future“ zum ersten Mal in Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität und der Initiativgruppe „Students for Future“ die Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“. Diese fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der naturwissenschaftlichen Fakultät stellen in öffentlichen Abendvorträgen ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete allgemein verständlich vor. Darüber hinaus soll die Zeit zur gemeinsamen Diskussion nicht zu kurz kommen.

13. Februar 2020, 18:15 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. Hansjörg Küster
Klimawandel – von Natur aus und von Menschen gemacht

Eingeladen ist die interessierte Öffentlichkeit aller Generationen von Schülerinnen und Schülern über Studierende aller Fachbereiche bis hin zu Seniorinnen und Senioren.

Mehr Informationen und weitere Termine zur Ringvorlesung „Herausforderung Klimawandel“

Plakat zum Download

 

Treffen der Liegerad- und Ökomobilgruppe Hannover @ Räderwerk, Hainhölzer Str. 14
Feb 13 um 19:00

Wir wollen neue Formen von Fahrrädern (nicht nur Liegeräder) planen und auch bauen. Dabei haben wir zwei Gruppen von Fahrzeugen im Auge, einmal die Rekordräder, mit denen man hohe Geschwindigkeiten erzielen kann, zum anderen suchen wir das alltagstaugliche “Ökomobil”, ein umweltfreundliches, komfortables Verkehrsmittel, das eine Alternative zum Automobil bietet (Transportmöglichkeiten, Wetterschutz und vielleicht sogar ein Status-Symbol). Bei diesem Typ ist dann auch ein umweltfreundlicher Zusatzantrieb (z. B. Solarantrieb) oder ähnliches denkbar. Um nicht erst alle Fehler zu wiederholen, die bereits andere gemacht haben, wollen wir Erfahrungen austauschen und sammeln.

Ort der Treffen ist in der Regel im Laden des Räderwerkes
Zeitpunkt ist der zweite Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr.

Weitere Infos auf der Seite der Liegeradgruppe.

Feb
17
Mo
Burnoutprävention – Ein Workshop für Klima-Aktivist*innen @ Praxis für Psychotherapie
Feb 17 um 19:00 – 20:30

Themen:

  • Nachhaltiger Aktivismus – wie kann ich mein Engagement so gestalten, dass ich mir selbst nicht schade und meine Kraft nicht verliere?
  • Wie kann ich den Stress bewältigen, der durch Sorge, Angst, Ohnmachtsgefühle entsteht?
  • Was kann ich konkret tun, um gut für mich zu sorgen?

Am 17.02.2019
19.00-20.30 Uhr

Ort: Praxis für Psychotherapie, Tiergartenstrasse 122, 30559 Hannover

Leitung:
Dipl. Psych. Jennifer Browne, Dr. med. Monika Krimmer (Psychologists for Future)
von Psychologists for Future

Melde Dich an bis zum 7.2.2019:
jbrowne@web.de
m.krimmer@web.de

Link zum Aushang mit allen Infos

Vortrag: Städte im globalen Klimawandel (Prof. Dr. Wilhelm Kuttler, Universität Duisburg-Essen) @ Hörsaal F102, Welfenschloss (Uni-Hauptgebäude)
Feb 17 um 19:30

Im Vortrag werden, ausgehend von einer kurzen Darstellung der
Charakteristika des globalen Klimawandels, dessen Auswirkungen auf
städtische Ökosysteme und insbesondere den Menschen untersucht.
Dabei steht im Vordergrund der Präsentation die Analyse der möglichen
Veränderungen hinsichtlich der thermischen und lufthygienischen
Verhältnisse in Städten.
Es wird gezeigt, dass die Stadtbewohner, in Abhängigkeit ihres Alters und
der Lage ihrer Wohnung im Stadtgebiet, in ganz unterschiedlichem Maße
dem Wärme- und Luftverunreinigungsstress ausgesetzt sein können.
Eine wichtige Frage in diesem Zusammenhang stellt sich nach den
Minderungs- bzw. Anpassungsstrategien, die nicht nur auf globaler,
sondern auch auf lokaler Ebene durchaus sinnvoll vorgenommen
werden können und sollten. Der Vortrag schließt mit der exemplarischen
Beschreibung von Maßnahmen, die zu Verbesserungen der klimatischen
und lufthygienischen Situation in Städten führen.

Zeit und Ort des Vortrages: 19.30 Uhr in Hörsaal F102 der Leibniz
Universität
Eintrittspreis: 5,- Euro, Schüler und Studenten frei

Weitere Informationen zu unserer Gesellschaft finden Sie auf unserer
Homepage: www.geohannover.de

Feb
18
Di
Luft nach oben – warum unsere Luftqualität besser werden muss! @ Schloss Herrenhausen
Feb 18 um 18:00 – 20:00

Luftverschmutzung macht uns krank und senkt die Lebenserwartung. Welche kreativen Verkehrskonzepte sind in der Lage, unsere Luft sauber und uns weiter mobil zu halten? Eine Diskussion über smarte, gesunde und bezahlbare Mobilität – die Leopoldina Lecture am 18. Februar 2020 in Hannover-Herrenhausen.

Die Hauptursache für Luftverschmutzung ist die Verbrennung von fossilen Brennstoffen und Biomasse für Wärme, Strom, Transport und Nahrungsmittelerzeugung. Ihre negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit über die gesamte Lebensdauer hinweg sind wissenschaftlich belegt. Obwohl Luftverschmutzung jeden beeinträchtigt – sogar ungeborene Kinder -, sind sehr junge, alte und geschwächte Menschen am meisten gefährdet. Die Weltgesundheitsorganisation WHO beziffert die Zahl der vorzeitigen Todesfälle durch Luftverschmutzung auf weltweit jährlich etwa acht Millionen Menschen. Weltweit sterben demzufolge mehr Menschen an den Folgen der Luftverschmutzung als durch Rauchen. Darüber hinaus ist Luftverschmutzung für zahlreiche chronische Erkrankungen, wie Herzkrankheiten, Asthma, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD), Diabetes und Allergien verantwortlich. Schadstoffe in der Luft verursachen Ekzeme, lassen die Haut schneller altern und haben neusten Studien zufolge sogar negative Auswirkungen auf die Intelligenz.

Neben den Gesundheitseffekten sollen in der Leopoldina Lecture Konzepte für eine Verkehrswende im Fokus stehen und die Möglichkeiten einer umwelt- und klimafreundlichen bezahlbaren Mobilität ausgelotet werden.

Leopoldina Lecture
Luft nach oben – warum unsere Luftqualität besser werden muss!
Di, 18. Februar 2020, 18 Uhr
Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Hannover

Programm

Vorträge

Prof. Dr. Barbara Lenz, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Verkehrsforschung (angefragt)

Luftschadstoffe und Gesundheit – eine epidemiologische Perspektive
Dr. Alexandra SchneiderHelmholtz Zentrum München, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

anschl. Diskussion mit dem Publikum und den Vortragenden

Moderation: Tobias Armbrüster, Deutschlandfunk

Diese Veranstaltung richtet sich an ein neugieriges Publikum, das sich für aktuelle Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft interessiert.

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle „Herrenhäuser Gärten“. Das Tagungszentrum Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Eintritt frei

Es stehen 270 Sitzplätze zur Verfügung (freie Platzwahl). Die Türen öffnen 45 Minuten vor Beginn. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aus Höflichkeit gegenüber den Vortragenden schließen wir den Einlass mit Beginn der Veranstaltung.

Service für Hörgeräteträger

Unter events@volkswagenstiftung.de können Sie für die jeweilige Veranstaltung einen Taschenempfänger mit Kopfhörer vorbestellen.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.

Hintergrund Leopoldina Lectures

„Leopoldina Lectures in Herrenhausen“ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der VolkswagenStiftung. Die dialogorientierte öffentliche Vortragsreihe legt den Focus auf Forschungsthemen, die in besonderem Maße die Gestaltung der Zukunft und das Wohl der Menschheit adressieren. Die Vortragenden und Podiumsgäste sind in der Regel Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Feb 18 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Feb
19
Mi
klimafit – Klimawandel vor unserer Haustür und was kann ich tun? @ Volkshochschule Burgstraße
Feb 19 um 18:00 – 19:00

Rund um den Globus fordern Menschen, unter anderem im Rahmen von „Fridays for Future“, ein entschlossenes Handeln für mehr Klimaschutz von der Politik. Dass die Auswirkungen des Klimawandels auch Deutschland betreffen, zeigt sich immer deutlicher, beispielsweise: vermehrte Hitzetage über 30 Grad, Dürren, Starkniederschlagsereignisse oder durch den steigenden Meeresspiegel.
Klimaschutz und Klimaanpassung sind eine zentrale Aufgabe der Kommunen. Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, braucht die Kommune Einwohner*innen, die sich gemeinschaftlich engagieren, mit den Hintergründen vertraut machen und wissen, wie sie sich in ihrem persönlichen Umfeld schützen und anpassen können.
Diese Informationen vermittelt der innovative Kurs „klimafit“. An sechs Kursabenden vermittelt „klimafit“ wissenschaftlichen die Grundlagen zum Thema Klima und Klimawandel. Der Fokus liegt auf Veränderungen, die der Klimawandel in Deutschland und in der Region herbeiführt. Darüber hinaus will der Kurs Anregungen zum gemeinsamen Handeln und effektiven Klimaschutz geben. Der WWF Deutschland und der Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen (REKLIM) haben diesen Kurs entwickelt, gefördert wird das Projekt durch die Robert-Bosch-Stiftung und die Klaus Tschira Stiftung. Die erfolgreiche Teilnahme wird am Ende des Kurses mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Für die Kursteilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät, wie z.B. PC, Laptop, Smartphone oder Tablet.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Fachbereich Umwelt und Stadtgrün durchgeführt.

Informationen und Anmeldung bei der VHS

Informationen beim WWF

Revolte – Rebellion – Revolution – Wie kann die Gesellschaft verändert werden? @ Pavillon (Lister Meile 4)
Feb 19 um 19:00

Angesichts der Erwärmungskatastophe müssen Politik und Gesellschaft radikal verändert werden. Umweltaktivist*innen protestieren für radikale Veränderungen in revoltierender, rebellierender oder revolutionärer Form. Philosoph*innen und Umweltaktivist*innen werden darüber miteinander diskutieren. Der Rapper Spax wird die Debatte mit künstlerischen Interventionen inspirieren. Die Veranstaltung wird u.a. organisiert von Democracy in Motion, Extinction Rebellion, Kulturzentrum Pavillon, Students for Future und Psychologists for Future.

Der Eintritt ist frei.

Feb
21
Fr
Arbeitskreistreffen & Plenum Parents for Future ! Achtung anderer Ort ! @ Gemeindehaus Apostelkirche
Feb 21 um 19:30 – 21:30
Feb
22
Sa
Utopianale: Podiumsdiskussion zum Film „Climate Warriors“ @ Freizeitheim Linden
Feb 22 um 11:00 – 14:00
Utopianale: Podiumsdiskussion zum Film „Climate Warriors“ @ Freizeitheim Linden

XR Hannover bei der Utopianale

Am 22. und 23. Februar ist es wieder soweit: Das Dokumentarfilmfestival „Utopianale – Hannovers Reise zum Glück“ geht im Freizeitheim Linden an den Start. Utopianale und Wissenschaftsladen Hannover e.V. zeigen Filme, die Mut für ein Morgen machen, und stellen wieder ein buntes Programm zusammen.

Wir sind am Samstag Teil des Podiums im Anschluss an den Film „Climate Warriors“ (11 Uhr, Podium: 13 Uhr) und bieten von 15-16 Uhr einen Workshop zum Thema „Ziviler Ungehorsam – eine Option, wenn demonstrieren nicht mehr hilft“? Zwischen den Terminen gibt es eine XR-Druckaktion sowie eine Siebdruck-Aktion von JANUN . Bring also auf jeden Fall deine Klamotten, Baumwolltaschen, etc. zum Bedrucken mit!

Tickets, Programm und weitere Infos findet ihr unter: www.utopianale.de

XR-Workshop: „Ziviler Ungehorsam – eine Option, wenn demonstrieren nicht mehr hilft?“ @ Freizeitheim Linden
Feb 22 um 15:00 – 16:00
XR-Workshop: "Ziviler Ungehorsam – eine Option, wenn demonstrieren nicht mehr hilft?" @ Freizeitheim Linden

XR Hannover bei der Utopianale

Am 22. und 23. Februar ist es wieder soweit: Das Dokumentarfilmfestival „Utopianale – Hannovers Reise zum Glück“ geht im Freizeitheim Linden an den Start. Utopianale und Wissenschaftsladen Hannover e.V. zeigen Filme, die Mut für ein Morgen machen, und stellen wieder ein buntes Programm zusammen.

Wir sind am Samstag Teil des Podiums im Anschluss an den Film „Climate Warriors“ (11 Uhr, Podium: 13 Uhr) und bieten von 15-16 Uhr einen Workshop zum Thema „Ziviler Ungehorsam – eine Option, wenn demonstrieren nicht mehr hilft“? Zwischen den Terminen gibt es eine XR-Druckaktion sowie eine Siebdruck-Aktion von JANUN . Bring also auf jeden Fall deine Klamotten, Baumwolltaschen, etc. zum Bedrucken mit!

Tickets, Programm und weitere Infos findet ihr unter: www.utopianale.de

Feb
23
So
XR-AKTIONSTRAINING FÜR ZIVILEN UNGEHORSAM @ Trakt C
Feb 23 um 10:00 – 18:00
XR-AKTIONSTRAINING FÜR ZIVILEN UNGEHORSAM @ Trakt C

🦋 WARUM?

Die nächsten Rebellion Waves mit Aktionen zivilen Ungehorsams stehen an. Um uns dabei gemeinsam wohl und sicher zu fühlen, sollte jede:r, die:der bei zivilem Ungehorsam im Rahmen einer XR-Aktion mitmachen möchte, vorher ein Aktionstraining besucht haben.

📋 THEMEN/ABLAUF?

  • Begrüßung und Kennenlernen
  • Kurze Einführung zu Extinction Rebellion (XR)
  • Ziviler Ungehorsam, Gewaltfreiheit, Aktionskonsens
  • Rechtliche Informationen
  • Nachhaltiger Aktivismus: Gemeinsam stark gegen Repression
  • Entscheidungsfindung in Bezugsgruppen
  • Gewaltfreiheit im Umgang mit Passant:innen und Polizist:innen (Praxis inkl. Reflexion)
  • Verschiedene Aktions- und Blockadeformen (Praxis inkl. Reflexion)
  • Auswertung und Abschluss

…und Deine Fragen zwischendurch!

🐣 VORWISSEN?

Du musst Extinction Rebellion (XR) noch nicht kennen, um am Aktionstraining teilzunehmen, da wir uns zu Beginn der Veranstaltung noch mal kurz vorstellen werden.

🥗 MITTAGSPAUSE?

Es gibt außerdem eine ausreichend lange Mittagspause, um uns zu stärken und untereinander auszutauschen. Bring dafür gern für dich und andere etwas zu Essen mit.

📍 WO GENAU?

Wir treffen uns im Trakt C des Burgweg 5. Da die Räume nur begrenzt beheizt werden, solltest du dich etwas wärmer anziehen.

ℹ️ FRAGEN?

Bei Fragen zum Training kannst Du uns gern per Mail anschreiben.

Bitte melde dich in dem Formular an, wir freuen uns auf Dich! 😊

 

Feb
25
Di
Ertrag und Wirtschaftlichkeit von Gebäudeintegrierter Photovoltaik an der LUH – Vorstellung der SolarCampus Initiative @ Institut für Festkörperphysik, Appelstr. 2, Raum 201
Feb 25 um 13:30 – 15:00

Auf Basis zweier studentischer Forschungsarbeiten demonstrieren wir, wie durch Integration von Photovoltaikanlagen in die renovierungsbedürftige Fassade des Uni-Hochhauses jährlich mehr als 20% des im Gebäude verbrauchten Stroms selbst erzeugt werden könnten. Dies hätte jährliche Einsparungen mehr als 190 Tonnen CO2 und einen jährlichen finanziellen Gewinn von 50 000€ zur Folge.

Agenda:

13.30 Uhr Begrüßung und Vorstellung: SolarCampus und Innovationswerkstätten, Volker Schöber, Life 2050

13.40 Uhr Vorstellung der beteiligten Institute, Malte Vogt, ISFH

13.50 Uhr Präsentation „Ertrag von Gebäudeintegrierter Photovoltaik an der LUH“, Oliver Lange, FKP Abt. Solarenergie

14.10 Uhr Präsentation „Wirtschaftlichkeit von Gebäudeintegrierter Photovoltaik an der LUH“, Tobias Kraschewski, IWI

14.30 Uhr Diskussion der Ergebnisse, Moderation: Malte Vogt, ISFH

15.00 Uhr Ideenfindung und Planung für zukünftige Aktivitäten Moderation: Carsten Schinke, FKP Abt. Solarenergie, ISFH


Sollten Sie verhindert sein, aber Interesse an Informationen haben, können Sie sich gerne an Malte Vogt (vogt@solar.uni-hannover.de), Carsten Schinke (schinke@solar.uni-hannover.de) oder Volker Schöber (Volker.Schoeber@energie.uni-hannover.de) wenden.
Über zahlreihe Beteiligungen würden wir uns sehr freuen,

Ihre SolarCampus Initiative

Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus
Feb 25 um 18:30
Students for Future: Plenum @ Raum 003, Conti-Hochhaus

Studentische Uni-übergreifende Organisation innerhalb von Fridays for Future Hannover. Offenes Plenum aller Aktiven und solcher, die es werden wollen.

Workshop „Mehr Öko in der Küche“ @ Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 124)
Feb 25 um 18:30

Mit diesen Tipps wird die eigene Küche im neuen Jahr plastikfreier und nachhaltiger: In einem interessanten und lockeren Workshop werden gemeinsam Brotbeutel genäht und bedruckt sowie wiederverwendbare Wachstücher mit Bienenwachs hergestellt, in denen Lebensmittel auf umweltfreundliche Weise lange frisch bleiben.

Die Teilnahme ist kostenfrei, Materialien werden gestellt. Anmeldung unter: info@statt-kaufen.de  oder 0511/16403-17 (Mo-Do von 9 bis 12 Uhr)

Ort: Stadtteilzentrum KroKuS (Raum: 124)
Zeit: 25.02.2020, 18:30 Uhr

Feb
26
Mi
Filmreihe one.world: Wackersdorf @ Lodderbast Kino
Feb 26 um 19:00
Filmreihe one.world: Wackersdorf @ Lodderbast Kino

Kino one.world in Kooperation mit dem ELM und Brot für die Welt

(DE, 2018, Polit-Drama, 123 Min., mehrfach ausgezeichnet)
Ein Dorf in der Oberpfalz in den 1980ern.
Packender Spielfilm über die Hintergründe, die zum Protest gegen den Bau der atomaren Wiederaufbereitungsanlage führten. Ein Plädoyer für demokratische Werte und Engagement.

Übersicht über die Lodderbast Filmreihe

Klima-Fasten-Projekt: Taizé-Gottesdienst zur Eröffnung @ Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche (Friesenstr. 27A)
Feb 26 um 19:00

Am 26.2. ist Aschermittwoch. Die Passions- und Fastenzeit beginnt. Wir laden ein, in dieser Zeit die eigene Lebensweise an der einen oder anderen Stelle zu ändern und Einfluss auf die weitere gesellschaftliche Entwicklung zu nehmen.

Drei Gesprächsabende dienen dem Austausch von Ideen und der gegenseitigen Unterstützung. (Mi 26.2. / 11.3. und  1.4. jeweils um 20 Uhr im Gemeindehaus Friesenstr. 27A)

Das Projekt beginnt mit einem Taizé-Gottesdienst am Aschermittwoch,  26.2. um 19 Uhr und endet mit einem Gottesdienst am Sonntag 19.4. um 18 Uhr.

XR OPEN SPACE @ Haus der Jugend
Feb 26 um 19:00 – 21:00
XR OPEN SPACE @ Haus der Jugend

Jeden zweiten Mittwoch heißt es bei XR Hannover ab jetzt: OPEN SPACE! Wir nutzen das gemütliche Ambiente im Haus der Jugend für alles, was für die Ortsgruppe wichtig ist und uns gut tut: Wir diskutieren organisatorische Themen und treffen gemeinsam Entscheidungen, die nicht durch einzelne Arbeitsgruppen getroffen werden können, wir vermitteln in der Mitmachzentrale interessierte Rebell:innen und offene Rollen und wir pflegen natürlich unsere XR-Community.

Kommt also zahlreich! Wer in Mattermost unterwegs ist, kann im Channel „Open Space“ auch die Tagesordnung einsehen und ergänzen.

Klima-Fasten-Projekt: Gesprächsabend @ Gemeindehaus der Dreifaltigkeitskirche (Friesenstr. 27A)
Feb 26 um 20:00

Am 26.2. ist Aschermittwoch. Die Passions- und Fastenzeit beginnt. Wir laden ein, in dieser Zeit die eigene Lebensweise an der einen oder anderen Stelle zu ändern und Einfluss auf die weitere gesellschaftliche Entwicklung zu nehmen.

Drei Gesprächsabende dienen dem Austausch von Ideen und der gegenseitigen Unterstützung. (Mi 26.2. / 11.3. und  1.4. jeweils um 20 Uhr im Gemeindehaus Friesenstr. 27A)

Das Projekt beginnt mit einem Taizé-Gottesdienst am Aschermittwoch,  26.2. um 19 Uhr und endet mit einem Gottesdienst am Sonntag 19.4. um 18 Uhr.

Feb
27
Do
Energieversorgung heute – Themenführung im Museum für Energiegeschichte(n) @ Museum für Energiegeschichte(n), Humboldtstraße 32, 30169 Hannover
Feb 27 um 17:00 – 18:00

Gegenwärtig vollzieht sich eine grundlegende Neuausrichtung des Energiesystems, in dem Erneuerbare Energien reibungslos in die Energienetze integriert werden müssen. Für die regionalen Netzbetreiber resultiert daraus, dass die Netze flexibler als bisher reagieren müssen, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Die Themenführung beschreibt die historischen Hintergründe ebenso wie die Herausforderungen und Chancen digitaler Netze für die Zukunft.

An interaktiven Stationen lässt sich nachvollziehen, welche Herausforderungen die Energiewende für die Netze mit sich bringt. Welche Erzeuger speisen in welche Spannungsebene ein? Wie komplex ist es, ein Gleichgewicht von Verbrauch und Erzeugung zu halten? Wie machen die Energieversorgungsunternehmen die Netze fit für die Zukunft?

Wann? Donnerstag, 27. Februar, 17 bis 18 Uhr
Wo? Museum für Energiegeschichte(n), Humboldtstraße 32, 30169 Hannover

Der Veranstalter bittet um Anmeldungen per Telefon unter 0511 – 89 74 74 90 – 0 oder per Mail unter museum@energiegeschichte.de